Follower

Donnerstag, 1. September 2011

kurz mal ausgek... und Nachtrag

Im Moment fühle ich mich etwas überfordert. Hier stapelt sich Papierkram, der erledigt werden will, meinem Muskelprotz ist es hier nicht sauber genug und ich hätte schon vor Wochen zum Amt gehen müssen, onlinebanking funktioniert nicht mehr und mein Sohn will seine Zimmer renovieren - natürlich nicht allein. Der "normale Kram" ist selbstverständlich auch noch zu tun: Fortbildung, Arbeiten, Vorbereitungen der Miniclubstunden, Wäsche, Geschirr........
Eigentlich wäre zeitlich alles zu schaffen, aber ich hab absolut keine Lust mehr. Ich kämpfe mich von Termin zu Termin und der Rest wird nur sporadisch erledigt. Es ist ja nicht so, dass mein Muskelprotz gar nichts macht, aber dennoch hab ich das Gefühl, es bleibt alles an mir hängen. Ich hab die Verantwortung für alles. Ist ja meine Wohnung. Und jeder macht hier, was er will. Und ich darf es dann wieder sauber machen. Meinen Sohn muss man hundertmal an seine wenigen Pflichten erinnern und darüberhinaus macht er null.
Ich will hier weg - ALLEIN!!!

Nachtrag:
Toll! Das auch noch. Gerade hat die Chefin angerufen. Erstmal hat sie mich angekackt, dass ich nicht zu ihr gekommen bin, obwohl sie mir doch einen Zettel ins Fach gelegt hätte. Als ich gestern dort war, war da kein Zettel, das hab ich ihr auch gesagt. Da ist sie los und hat nachgeguckt und gesagt, der läge immer noch da. Kein Wunder, ich hab ihn ja auch nicht gesehen! Und das käme ja wohl öfter bei mir vor, das da Zettel verschwänden - ist nicht so!
Aber das Schönste: Ich soll nun noch 4 Wochen im Heim arbeiten und bin dann wieder arbeitslos, weil keine Kinderbetreuung mehr benötigt wird - es ist kein Kind da. Schönen Dank auch. Die Tage, an denen ich nicht arbeiten konnte, weil kein Kind da war, hab ich nun nachträglich Urlaub. Auch super! Vom Urlaub weiß man ja auch gerne vorher was und nicht nachher!

Kommentare:

  1. Das darf sie nicht , vertrau mir, keiner kann dir den Urlaub nachträglich aufzwingen, wehr dich dagegen!

    So ich verabschiede mich mal in den Urlaub, bis demnächst Shoushou

    AntwortenLöschen
  2. Sag Deinem Muskelprotz mal, dass Du Dich überfordert fühlst - mit der Verantwortung allein.
    Vielleicht war ihm das nicht klar. Und vielleicht hilft er dann mehr..

    AntwortenLöschen
  3. Genau!!

    Shoushou hat völlig recht! Das darf sie nicht! Wehr dich.

    Und zum Muskelprotz... ehrlich? So etwas würde ich mir nicht in meinen eigenen 4 Wänden sagen lassen. Wenn es ihn stört soll er etwas dagegegen tun oder ihr geht zu ihm!

    Du hast genug am Hacken!

    AntwortenLöschen
  4. Naja, wenn es kein Urlaub ist, sind es Minusstunden, das kommt aufs Selbe raus.
    Bei ihm waren wir immer noch nicht, aber wir machen es jetzt hier zusammen - incl. Renovierung.

    AntwortenLöschen
  5. So ein Mist mit der Arbeit. Im Heim gefiel dir doch nicht. Und danach arbeitslos... dabei haste das sooo gut gemacht, wie ich hier gelesen hab udn dich so gut vorbereitet. Naja vielleicht kommt unverhofft was Neues.

    AntwortenLöschen
  6. Tina, so ist es leider. Morgen bewerb ich mich wieder...

    AntwortenLöschen