Follower

Samstag, 31. Dezember 2011

Attacke

Wir waren einkaufen. Liebster, Söhnlein und ich. Gestern, in dem riesigen Einkaufszentrum. Schon auf der Hinfahrt hab ich befürchtet, dass es voll sein könnte. Aber es war nicht nur das. Es war laut, das Licht war grell und der Sohn extrem anstrengend. Mir wurde heiß. Ich hatte das Gefühl, das mir die Sinne schwinden könnten. Flecken vor den Augen. Diese Enge. Ich versuchte, mich zusammenzureißen. Das hat auch bis zur Kasse gut geklappt.
Hab extra die Kasse gewählt, an der nur einer vor uns war. Schnell alles aufs Band legen. Nicht still stehen, dann werde ich ohnmächtig. Hoffentlich merkt niemand was. Es geht nicht voran. Irgendwas ist mit der Karte des Vordermannes nicht in Ordnung. Stillstand. Enge. Hitze. Panik. Lange kann ich das nicht mehr aushalten. Was ist mit dir? Ich muss hier raus. 
Ich bin dann einfach rausgelaufen, draußen gings schon wieder besser. Irgendwann haben auch die Beine aufgehört zu schlottern. Und im Nachhinein kann ichs selber immer nicht verstehen, warum das passiert und was das wirklich ist. Einbildung oder Kreislauf?

Freitag, 30. Dezember 2011

Endzeitstimmung

Mein 2011 war gut. Streckenweise sogar sehr gut. Ich hatte zwar wenig Arbeit, dafür aber nur welche, die mir auch Spaß gemacht hat. Mein Sohn ist zwar pubertär, aber dafür gut in der Schule. Geld war nicht viel da, aber genug. Gesundheitlich hatte ich Anfang des Jahres zwar furchtbar Magen-Darm, aber ansonsten nichts.
Soo verliebt wie Anfang des Jahres bin ich zwar nicht mehr, aber dafür liebe ich IHN nun. Also zusammenfassend eines der besten Jahre meines Lebens!
Übrigens hab ich immer das Gefühl, dass wenn ich eine gute Zeit habe/hatte, es bei anderen genau umgekehrt ist und andersrum. So ist es auch immer so, dass wenn ich im Sommer arbeiten muss, das Wetter supi ist und wenn ich frei habe, regnet es.
Ich schweife ab.
Ich wünsche allen einen guten Rutsch und ein schönes 2012 - mir aber auch ;)

Donnerstag, 29. Dezember 2011

Ist denn schon Silvester?

Nur so nebenbei, wir trinken gerade Glühwein mit Rum - hicks...

Dienstag, 27. Dezember 2011

best

Mein Weihnachten war schööön! Unser erstes gemeinsames Weihnachten. Und weil seine Stieftochter doof ist, sogar alle drei Tage. Am schönsten war das gemeinsame Spielen mit den Verwandten und der gestrige Tag, den wir endlich für uns hatten. Wir haben gemeinsam gekocht. Mit Herrn MiM können wir nicht mal im Traum mithalten, aber uns hat es geschmeckt. Es gab Rinderrouladen mit allen üblichen Beilagen und  es ist uns gut gelungen! Ansonsten ständige Zweisamkeit, die nie auf die Nerven ging. Mit Abendspaziergang und allem, was sonst noch so dazu gehört (ihr wisst schon ;)).
Hach

Samstag, 24. Dezember 2011

24.12.

Frohe Weihnachten euch allen!!

Montag, 19. Dezember 2011

HUND

Soooo. Jetzt ist Schluss!!! Jetzt gibts neue Regeln! Mein Hund hat gestern abend, als wir im Wohnzimmer saßen und Abendbrot aßen, das süße Brötchen, welches ich mir fürs kommende Frühstück zurückgelegt hatte, vom Tisch im Nebenzimmer geklaut und frech grinsend (ich bin sicher!) zu fressen versucht. Liebster hat es ihr weggenommen, also das was noch "zu retten" war und sie musste die Nacht im Flur verbringen.
Den ganzen Tag über hätte sie es schon schnappen können, hat sie aber erst, als wir dann aßen.
Heute gibt es nur Futter aus der Hand und wenn sie auf das Reststück Brötchen zugeht, welches ich auf den Boden gelegt habe, gibts Schimpfe.
Richtig so, Herr Rütter??

Sonntag, 18. Dezember 2011

2012

Hier nun meine Wünsche für 2012 ans Universum. Also, erstmal möchte ich, dass mein Liebster bei mir bleibt und zwar, weil er es genauso will wie ich. Auf dass unsere Liebe immer größer wird.
Dann wünsche ich, 10-15kg abzunehmen. Möglichst ohne Quälerei.
Endlich mal eine richtige Arbeitsstelle oder einen Lottogewinn.
Schön wär, wenn mein Hund auf mich hören würde - also mehr als jetzt.
Mein Sohn könnte wesentlich mehr im Haushalt helfen.
Aber das Wichtigste, alle sollen gesund und möglichst glücklich sein - ihr alle auch!!!

Mittwoch, 7. Dezember 2011

Nikoklaus

Nikolaus: Selbstverständlich bekommt mein fast erwachsener Sohn seine Kinderschokolade und so allerlei noch dazu zum Nikolaustag und selbstverständlich hab ich auch meinem Liebsten etwas Süßes in den Schuh gelegt. Söhnlein Brillant war auch zufrieden mit dem teuren Haarpflegeprodukt und das Naschwerk ist ja selbstverständlich. Mein Liebster allerdings hatte nicht mit Nikolaus gerechnet und ausgerechnet an diesem Tag andere Schuhe gewählt und somit die Leckereien übersehen!!
Abends dann hat er sich natürlich gefreut, aber gesagt: "Das hatten wir doch gar nicht abgemacht, jetzt hab ich nichts für dich." HAHA, abgemacht!? Kann man Nikolaus abmachen? Naja, wir haben dann natürlich seine Naschis geteilt. Allerdings konnten wir nicht gleich alles schaffen und ließen 2 Minimarzipanbrote auf dem Wohnzimmertisch liegen, während wir im Nebenzimmer Vergnügen suchten.
Später dann bekam mein Sohn die Schuld, die Minis geklaut zu haben, bis wir 3 Minifetzen des Cellophanpapiers auf dem Teppich fanden. Da hat also der Hund auch Nikolaus gehabt, sich einfach beide Marzipanbrote vom Tisch geklaut und samt Verpackung verschlungen.
Die Verpackung hat den Hund bereits wieder oral verlassen, ausnahmsweise mal nicht auf den Teppich sondern auf die Fliesen im Flur.

Sonntag, 27. November 2011

das war so 80er

Wir waren damals 5 junge Frauen, die sich verabredeten, gemeinsam unterwegs gingen, zusammen feierten, kochten und was man sonst so macht mit Anfang 20. Wie das so ist im Leben, haben sich unsere Lebenswege längst getrennt. Bis gestern. Wir haben uns spontan verabredet, also bis auf eine, die wohnt nämlich in Süddeutschland.
Von der Anderen hatte ich nur Schlechtes gehört, aber ich hab mir selbst ein Bild gemacht und kann sagen, dass sie sehr nett ist - eigentlich wie früher. Eigentlich waren wir gestern allesamt wie früher. Die eine ist ne Sappeltasche, wie früher, die andere lacht bereitwillig über jeden Scherz, die nächste macht die Scherze und die letzte hört freudig gespannt zu. Wer davon ich bin, könnt ihr euch selbst überlegen.
Jedenfalls war es schön, weil wir zwar andere Themen hatten, aber immer noch so lossappeln konnten, als hätten wir uns vorgestern zuletzt gesehen.
Natürlich wollen wir das wiederholen, aber ich glaube nicht, dass das was wird.

Freitag, 25. November 2011

erst Wurst dann Glühwein dann Crepes

Kennt ihr die snickeers-Werbung? Genauso bin ich, wenn ich Hunger habe. Und ich HABE Hunger!!! Liebster ist immer noch unterwegs, nach dem Sport will er noch einkaufen und ich verhungere hier. Wir wollen nämlich heute auf den Weihnachtsmarkt und wenn ich dann vorher was esse, kann ich da nichts essen. Wenn ich aber jetzt nichts esse, werde ich unausstehlich. Boarrrr ICH HAB HUNGER!!!!

Sportskanone

Wir machen jetzt Sport. Also, mein Liebster macht ja längst Sport. Wir machen jetzt gemeinsam Sport und zwar nur für mich. Mein Muskelprotz macht mir Übungen vor und dann machen wir diese. Bis jetzt klappts ganz gut. 
Und warum schreibe ich das jetzt? Damit ich etwas zu tun habe und meine Übungen nicht machen muss, mein Liebster ist nämlich zum Sport und ich hätte jetzt Zeit...

Montag, 21. November 2011

Peinlich

Am Wochenende war wieder Fortbildung. Das (zum Glück) letzte mal, jedenfalls für ein ganzes Wochenende. Also sind wir zum Abschluss noch Kaffeetrinken gegangen. Schön in einem gediegenen Cafe. Der Tisch war festlich weiß gedeckt. Die Thermoskannen standen bereits auf dem Tisch. Also hab ich mir eine Tasse eingeschenkt. Gerade fertig, fiel mir siedendheiß ein, dass es ja unhöflich ist, sonst niemanden Kaffee anzubieten, also hab ich die Kanne schwungvoll zu meiner Nachbarin zur Linken gereicht und dabei (klar!!!) meine Tasse umgehauen. Über Decke und Hose...

Freitag, 18. November 2011

Zahlen

Ich weiß, für andere wär das nichts besonderes, aber mich macht es nervös. Ich habe unangenehme Dinge vor mir. 
Auf meinem Kontoauszug ist plötzlich eine Abbuchung aufgetaucht für eine Kreditkarte, die ich gar nicht habe. Also muss ich mich darum kümmern - ich hasse das!! 
Das ist aber noch nicht alles. Der Vater meines Sohnes zahlt ja nicht mehr, wie schon mal erzählt. Jetzt muss ich einen Abtretungsvertrag unterschreiben und die wollen bei ihm pfänden, wenn er nicht zahlt. Und ich fürchte, da ist mir ein Fehler unterlaufen und er muss nun einen Monat mehr nachzahlen, also er hat noch einen Monat mehr gezahlt, als jetzt gefordert wird.
Dann hab ich den letzten Kontoauszug auch noch falsch gelesen und angenommen, ich hätte eine Überweisung doppelt bekommen - totaler Quatsch. Das eine ist ein Eingang das andere eine Abbuchung und somit völlig korrekt. Ich hab aber schon alle verrückt gemacht deswegen und um eine Kontonummer gebeten für die Rücküberweisung, die ich gar nicht brauche. Manno, ich bin so blöd!!

Dienstag, 8. November 2011

Navi naiv

Ich hatte vergessen, den Wecker zu stellen. Nicht dass ich nicht wach gewesen wäre, aber ich hatte mich auf den Wecker verlassen und die Augen fest zugedrückt, um doch bitte noch ein bisschen zu schlafen. Also 20 Minuten nach eigentlicher Weckzeit hab ich dann die Augen geöffnet, bin  aus dem Bett und unter die Dusche gesprungen. Eigentlich wollte Liebster Brötchen holen, aber dafür war es nun zu spät.
Naja gut, den Navi gefüttert und ins Auto. Navi spinnt leider. 15 Minuten hab ich ihn immer wieder neu gefüttert, nein, er wollte nicht. Also endlich losgefahren, den Ort finde ich ja auch so, nur die Straße nicht. Also hab ich während der Fahrt mit dem Navi gestritten und davon gibt es jetzt innerorts ein schönes Foto, welches mir die Polizei bestimmt auf Anfrage auch zuschickt. Waren auch nur etwa 20kmh zuviel.
Super Tag und bei euch so?

Montag, 7. November 2011

Jahresabschlussbericht

Wir sind also nochmal dorthin gefahren, wo wir damals waren. Den Spazierweg, der damals etwa 2-3 Stunden dauerte, haben wir um ein Vielfaches abgekürzt, schließlich haben wir ja inzwischen ein Zuhause und müssen nicht ewig im Novembernebel umherwandern. Am Auto haben wir uns geküsst - wie damals, allerdings auch wieder nicht so ausgiebig, naja..
Dann waren wir Essen, ich gebratene Muscheln und er Schollenfilets, kurzer Stadtbummel und dann nach Hause. Hier haben wir den Sekt geöffnet und ein Bad genommen.
Also insgesamt gesehen, wars sehr schön. Nächstes Jahr will ich Champagner und ein etwas feineres Restaurant!

Sonntag, 6. November 2011

EIN JAHR

Sooo, heute ist also der Tag. Der Tag, andem wir uns vor einem Jahr das erste mal getroffen haben. Der Tag, andem wir uns zum ersten mal geküsst haben. Ein ganzes Jahr ist vergangen. Anfangs hatte er noch keine eigene Wohnung und als er endlich eine gefunden hatte, war er kaum dort. Seit Februar hat er 9mal dort geschlafen, alle anderen Nächte haben wir hier gemeinsam verbracht. Zuerst und zwar sehr lange in einem 1m breiten Bett, dann mit Sofaerweiterung und seit kurzem hat er ein eigenes Bett neben meinem. Das ist immer noch nicht perfekt, aber das ist ein anderes Thema.
In diesem Jahr haben wir kaum gestritten, ich war höchstens etwas verstimmt und er war noch nie böse auf mich, also so richtig sauer, meine ich. 
Heute werden wir also an den Ort des Geschehens gehen und später gehen wir dann Essen. Fertig. Nichts Großartiges aber in Anbetracht dessen, dass wir erst ein einziges mal Essen waren, irgendwie doch.

Donnerstag, 3. November 2011

Feiertage

Gestern hatte mein Hund Geburtstag. Sie hat weit über 50 Glückwünsche auf FB bekommen. Sie ist aber auch ne Süße!!! Sie lebt jetzt seit 4 Jahren und seit sie bei mir ist, erfreut sie mich jeden Tag und das, obwohl sie mir den Wohnzimmerteppich inzwischen total versaut hat.
Das ist bei der Fortbildung auch immer ganz lustig, die meisten Tln. sind schon etwas älter und haben wie ich auch anstelle von babys Hunde und kommen darüber ins Erzählen. Manchmal gibt es Parallelen zwischen Hund und Kind.
Am Sonntag haben mein Liebster und ich Grund zu feiern. Da haben wir uns vor einem Jahr zum ersten Mal geküsst. Aber jetzt die Frage: wie feiert man das denn? Wir haben überlegt, zum  Hamburger Fischmarkt zu fahren oder an den Ort des Geschehens und später Essen zu gehen. Irgendwie ist es noch nicht perfekt.
Gestern abend waren wir das erste mal gemeinsam im Kino und danach noch etwas Trinken.

Mittwoch, 2. November 2011

Beamte

Gestern nachmittag war ich mit dem Verrückten zum Kuchenessen in der Stadt verabredet. Da dachte ich, kann ich ja direkt die noch fehlenden Unterlagen beim Amt abgeben, so muss ich dann ja nicht 2mal fahren.
Ich also zu der guten Frau treppauf gestapft, nett angeklopft, Tür geöffnet, die Dame beim Futtern erwischt. Man bedenke, es war weder Mittags- noch Kaffeezeit. Sie klärte mich dann auch auf, dass lediglich vormittags Sprechzeiten wären und ich ohnehin einen Termin bräuchte. Ich dann, ich wollte nur was abgeben. Nein, das ginge leider nicht. Dann meinte ich, gut, dann geb ich das unten am Empfang ab. Nein, da ist nachmittags auch geschlossen.
Ich hab mich dann entschuldigt und bin nach unten hab der netten Dame am Informationsstand meinen Umschlag gegeben, die ihn dann auch weiterreichen wollte.

Montag, 31. Oktober 2011

weekendwork

Der Kurs war diesmal nicht so esolastig und hat richtig Spaß gemacht. Wie wenn man keine Lust hat zu ner Party zu gehen und wenn man dann da ist, ist es doch nett. Allerdings bin ich die einzige, die noch nicht selber Kurse gibt, aber egal, wie gesagt, darum reiße ich mich nicht.
Gestern haben wir einen Flohmarktstand gemacht, die Spielsachen meines Sohnes verkauft. Sind wieder gut weggegangen, für zu wenig Geld versteht sich. Hätte ich Dussel doch nur damals selbst die Sachen auf dem Flohmarkt gekauft, da hätte ich ne Menge Geld gespart.
Auf dem Weg dorthin hab ich zufällig meine Schwester getroffen, die dann von sich aus angeboten hat, unseren Hund zu nehmen für einige Stunden, denn vom Flohmarkt hat sie ja nicht so viel. Sie hat selber auch eine Hund, allerdings einen ganz kleinen. Meiner hat dann gleich das Napf des Gastgebers geleert und ist aufs Sofa gesprungen. Ich glaube, die hatten viel Spaß mit meinem Hund.
Jetzt gerade im Moment klingelte das Telefon. Ich hab die Stelle NICHT bekommen, keine Überraschung!! Sie hätten  mich sonst auch genommen, wenn sie nicht eine interne Bewerbung reinbekommen hätten, hat sie jedenfalls gesagt. Wer weiß, wofür es gut ist. Jedenfalls hat sie meine Unterlagen behalten und will sich melden, wenn was Neues kommt.

Freitag, 28. Oktober 2011

eingebildet genug

Ich muss heute wieder zur Fortbildung und ich habe null Lust dazu!!! Mit dem Betrieb, für die ich die Bildung mache, habe ich inzwischen abgeschlossen, die hatten ja keine Kinder mehr für mich und auch sonst keine Arbeit. Ich hab mich aber nunmal verpflichtet, die Fortbildung zu machen und das Schlimmste, anschließend einen Kurs zu geben, für den ich dann nicht bezahlt werde. Da komm ich wohl nicht mehr raus. Die anderen aus dem Kurs geben sogar schon eigene Kurse, ich will gar nicht!
Nicht mal die Hausaufgaben habe ich bisher gemacht, das muss ich nun noch schnell nachholen, jedenfalls das, was geht. Einiges schaff ich leider nicht mehr.. Dann noch für das Bufett dort einkaufen und tanken, außerdem muss der Hund noch raus. Ich will aber doch gar nicht..
Dann muss ich auch noch 45km jeweils fahren, um dabeisein zu dürfen, aus eigener Tasche versteht sich. Außerdem werde ich dort wieder son Esokram machen müssen, wie Tanzen, Singen, Geschichten hören etc. 
Ich bin ein Star, holt mich hier raus!!! Mist, hilft auch nicht, bin wohl kein Star..

Donnerstag, 27. Oktober 2011

erfolglos

Die wollen mich nicht! Natürlich haben sie es nicht so gesagt, aber ich bin ja nicht doof und kenn die Floskeln. Schon zu Beginn die Auskunft, dass es nun doch noch mehrere Bewerberinnen gäbe, wenige Fragen, kurzes Gespräch und die message, es gäbe in den kommenden Tagen bereits Becheid. Alles klar Leute, die andere ist bessser. Naja, dann eben nicht. Grumpf!

Vorstellungsgespräch

Geduscht, dezent geschminkt - leichtes make up und Wimperntusche, saubere Klamotten, polierte und  gefeilte Fingernägel, Schuhe sind geputzt und im interenet über das Berufsfeld, das Krankheitsbild und die Einrichtung informiert. Stärken und Schwächen ausgedacht. Gleich gehts los..
Wenn mich jetzt der Hund anspringt, nachdem sie die Pfützen durchsucht hat?! Wenn ich jetzt ein blackout bekomme?! Wenn ich keinen Parkplatz finde?! (Juliane, das Gebäude kenne ich bereits, also die Wahrscheinlichkeit, dass ich mich um hunderte km verfahre, ist gottlob unwahrscheinlich.) Wenn ich das Stammeln anfange?! Wenn ich einfach nur noch Unsinn rede?!
Dann ist danach alles wie vorher, nur um eine Chance geringer.

Mittwoch, 26. Oktober 2011

Zitter

Morgen hab ich ein Vorstellungsgespräch. Ich bin schon ganz nervös, denn den Job hätte ich gerne!! Eine Schulbegleitung für einen autistischen Jungen. Also eine Einzelbetreuung, das liegt mir ja. Kommt natürlich auch darauf an, ob ich mit diesem Jungen zurecht käme, aber damit hatte ich bisher ja nie Probleme. Bitte drückt mir die Daumen, dass ich mich nicht zu dumm anstelle!! Meist fallen mir im Nachhinein vernünftigere Antworten ein, als ich sie dann gegeben habe.
Jedenfalls wäre das der ideale Job und ich wäre damit Sozi-unabhängig!!! In den Ferien hätte ich immer noch Zeit für den anderen Job im Kindergarten, der mir ja auch sehr viel Spaß macht. Hoffentlich versau ichs nicht!!!!

Dienstag, 25. Oktober 2011

ich staune

Man mag es kaum glauben, aber in 11 Tagen vor einem Jahr haben wir uns zum ersten mal getroffen - und geküsst. Also rechnen wir diesen Tag als den "Zusammenkommentag". Das heißt also wir haben schon fast ein Jahr rum. Ein ganzes Jahr!! - ähm also, wie gesagt, fast.. Und das ohne eine wirkliche Krise, ohne Schreiereien, ohne Kurztrennungen überwiegend harmonisch.
Für mich kaum zu fassen!!!

Freitag, 21. Oktober 2011

Feierabend

Ich bin enttäuscht. Ich hab mir 14 Tage lang die Hacken abgelaufen und gemacht, was ich konnte, um der Kollegin wirklich eine Hilfe zu sein. Und was sagt diese zum Abschied? Tschüß. Sonst nichts. Gar nichts. Nicht mal sowas wie, hat Spaß gemacht oder gut, dass du da warst oder irgendwas! Stattdessen hab ich gehört, wie sie zu einer Kollegin meinte, sie hätte sich schon lange nicht mehr so aufs Wochenende gefreut. Außerdem hat sie sich mit ner Kollegin an einen anderen Tisch gesetzt zum Klönen und dieser dann einen Cappu ausgegeben, während ich die ganzen Kinder betreut habe. An sich kein Problem, aber sie hätte mir dann doch auch einen Cappu anbieten können, finde ich. Blöde Kuh!!!!

Donnerstag, 20. Oktober 2011

pieks

Mein Liebster sagt nichts Liebes mehr. Neckereien, Sticheleien, Gekitzel ja, aber mal was richtig Nettes kommt nicht mehr. Und es ist nicht so, dass es keine Gelegenheit dafür gäbe, oder dass ich es auch nicht täte. Wenn ich ihn darauf anspreche, will er davon nichts hören. Ich würde ja doch wissen, dass er mich liebt. Männer!!
Und sonst so? Ich bin Morgen 2 Wochen nachmittags im Kindergarten und es macht total Spaß. Nächste Woche hab ich ein Vorstellungsgespräch für eine Schulbegleitung.
Und ich habe einen neuen Leser, obwohl ich kaum noch schreibe, freut mich!!!

Samstag, 15. Oktober 2011

zu viel verlangt

So ganz ohne kann ich wohl doch (noch) nicht. Aber ich hab auch nicht mehr viel zu erzählen. Mit meinem Liebsten läufts ja allermeistens gut - zum Glück. Ich will euch ja auch nicht langweilen. Also werd ich wohl einfach etwas seltener schreiben, mal sehen.
Letzte Woche war ich im Kindergarten - immer nachmittags. Hat total Spaß gemacht. Nächste Woche darf ich auch wieder. Ich gehe immer um 12.30Uhr hin und bekomme dann gleich lecker Mittagessen - natürlich mit den Kiddis. Mein Sohn schimpft seitdem jeden Tag mit mir, denn ich koche nicht mehr. Es ist auch nicht so, dass gar nichts im Haus wär, aber er müsste es sich dann selber machen. Mit 17 und in den Herbstferien ist das nicht zuviel verlangt, finde ich. 
Heute gibt es Kürbissuppe - mag er nicht!!!

Donnerstag, 13. Oktober 2011

Donnerstag, 6. Oktober 2011

...

Jetzt hat es mich auch erwischt. Ich habe keine Lust mehr zu posten, zu schreiben und nur wenig zu lesen. Bis später irgendwann...

Mittwoch, 5. Oktober 2011

Feierabend

Mir tun die Hände so weh!! Jammer, jammer, jammer. Gestern haben wir die Küche renoviert und heute hab ich sie dann geputzt. Ich hasse putzen!!! Für meinen MP ist das ja alles Kinderkram, er macht das mit links. Wenn es nach ihm gegangen wär, hätten wir gestern auch noch geputzt. 
Außerdem regnet es wieder! Und wie! Ich hab keine Lust mehr!!!

Samstag, 1. Oktober 2011

Heim nein

Heute steht die Stelle des Suspendierten in der Zeitung. Mich hat keiner gefragt. War wohl  nicht ganz einseitig die Abneigung. Ist ja auch echt nix für mich, die Heimarbeit. Trotzdem hätte ich gerne abgelehnt, hihi.

Freitag, 30. September 2011

Sommer

Heute wird gegrillt! Super Wetter - die Sonne scheint, wie den ganzen Sommer nicht. 
Gestern sind wir mit dem Rad in die Stadt gefahren und ich war so kaputt, als wär ich im Dauerlauf dorthin gelangt. Hab ne neue Brille! Viel Geld weg, aber was solls. Die letzte ist schon gute 10 Jahre alt, da kann man sich mal wieder eine neue gönnen. Um die verbrauchten Kalorien wieder aufzubauen sind wir dann noch lecker Essen gegangen. Zum Nachtisch ein Eis in die Hand. 
Schön wars.
Beim Stadtbummel kamen uns seine Ex mit Tochter entgegen. Da sind wir dann ganz spontan in den nächstbesten Laden eingebogen. Das hat bestimmt lustig ausgesehen, aber sie haben uns nicht gesehen.
Jetzt aber Wochenende ohne Heim oder sonstige sorgenvolle Gedanken!!!

Donnerstag, 29. September 2011

kuddelmuddel

Lustig. Da hab ich mich doch gestern im Heim verabschiedet, da mir ja meine Chefin gesagt hatte, da es keine Kinder mehr zur Betreuung gäbe, würde mein Vertrag zum Ende dieses Monats auslaufen. Ich hatte zwar nichts schriftlich, hab mich aber dennoch an diese Abmachung gehalten. Nur wusste offenbar niemand außer mir und der Chefin davon. Hätte ich kein Wort gesagt, hätte ich noch 2 Monate lang ein paar Kleckerstunden im Heim verbracht und keiner hätte was gesagt. Echt lustig!
So aber bekam ich dann einen Anruf gestern nachmittag, von der Verwaltung. Die haben mir angeboten, den Vertrag noch bis November zu erfüllen, aber das hab ich abgelehnt. Wenn ich das vorher gewusst hätte, hätte ich mich darauf eingestellt aber nun hab ich mich von dem Jungen großartig verabschiedet. Soll ich da nun wieder ankommen und sagen: April, April, da bin ich wieder!?? Das ist mir zu blöd! Dafür hat mir die Verwaltungsfrau gesagt, dass sie demnächst vielleicht eine andere Aufgabe für mich hätten, das wär natürlich prima - abwarten.

Mittwoch, 28. September 2011

:´(

Son Mensch an sich, so wie ich einer bin, ist doch bescheuert. Da jammer ich die ganze Zeit, ich will  nicht ins Heim, nie wieder ins Heim usw. Heute war mein definitiv letzter Heimtag und? Ich bin traurig! Ich werde die Kinder nicht wieder sehen. Und die sind doch soo süß! 
Die Leiterin war heute auch da und ich hab ihr gesagt, dass es mir dort zu streng vor sich geht. Sie meinte, so streng seien die gar nicht und das wär ja nunmal ein schwieriger Einstieg für mich gewesen, da ich so verstreut einige Stunden dort hatte und keine richtige Einführung. Sie sagte, vielleicht sieht man sich ja mal wieder - ich glaube nicht. Selbst wenn man mir anböte, die Stelle des Suspendierten zu übernehmen, ich würde wahrscheinlich ablehnen. Ich kann nicht alles verbieten. Neulich hab ich den Kindern, die beim Gemüseschneiden geholfen haben, erlaubt, davon zu naschen. War auch wieder nicht erlaubt. Dann war die Musik eines Jungen zu laut, obwohl wir noch im Nebenraum bei offenen Türen spielen konnten, war es der Erzieherin, die unten im Büro saß zu laut. Jeder Saft muss mit Selter gestreckt werden und für alles wie TV oder PSP gibt es feste Zeiten, Ausnahmen nur bei gutem Betragen. Für mich fühlt es sich eher wie Gefängnis an, als dass es eine Heimat für Kinder wäre.
Naja, jedenfalls hab ich eine Blume zum Abschied bekommen, das fand ich nun wieder sehr nett! Der zu betreuende Junge hatte Tränen in den Augen beim Abschied.

Dienstag, 27. September 2011

nyheder

Jetzt schon einen erfolgreichen Tag gehabt. Das Auto ist beim TÜV, eine neue Handtasche und ein Halstuch gekauft außerdem eine Brille ausgesucht, dazu noch neue Söckchen. Nur ein paar Schuhe hätte ich gerne noch gefunden. 
Und das alles gemeinsam mit meinem Liebsten. Da fällt dann das Entscheiden viel leichter. Das Wetter ist auch gut und der Sohn auf Klassenfahrt.

Montag, 26. September 2011

GUTEN MORGEN

Heute musste ich früh aufstehen. Aber nicht sooo früh!!! GRRRRR. Liebster ruft im Schlaf dreimal hintereinander, dann schimpft er grundlos mit dem Hund und ich bin wach. Mitten in der Nacht. Aber damit nicht genug! Weil Sohn auf Klassenfahrt fährt, ruft die Oma nochmal eine Stunde vorm Wecktermin an, ob er denn auch loskommt. Er ist ja auch erst 17, da könnte es ja sein, dass er sich noch nicht den Wecker stellen kann. Mal ganz abgesehen davon, dass ich auch noch hier wohne!!!

Samstag, 24. September 2011

wieder was gelernt

Wir haben heute getanzt - gemalt - gesungen - Puppen gehalten - von der kleinen Seele gehört  - einen Engelsspruch bekommen. Fortbildung eben...

schnulz

Als ich abends von der Fortbildung kam hab ich meinem Liebsten gesagt, wie schön das ist, dass er da ist. Das hat ihn so gefreut, dass es mich gefreut hat.
Öfter mal was Liebes sagen!
Gleich muss ich wieder los. Wünsche euch allen einen wunderschönen Samstag - bis später vielleicht..

Freitag, 23. September 2011

jaja schon klar

Antwort auf alle Kommentare: Er sagt, er hätte nur schnell wegmüssen am Morgen, so dass er nicht mehr hätte "Tschüß" sagen können. Ich bin mir zwar sicher, dass er beleidigt war, denn er kam auch erst am Abend, sonst kommt er gegen Mittag oder spätestens nachmittags, aber ich habe dazu nichts mehr gesagt. Wir haben nicht weiter darüber geredet und im Moment ist alles wieder gut. Ist ihm bestimmt selbst aufgefallen, dass das etwas übertrieben war.
Ansonsten hab ich nachher wieder Fortbildung - und gar keine Lust!!!!

Donnerstag, 22. September 2011

Leberwurstsalat

Jetzt bin ich genervt, aber so richtig. Ein bisschen schmollen ist ja ganz ok, aber irgendwann ist ja wohl auch mal wieder gut!!! Ich hatte jedenfalls gegen abend keine Lust mehr, ihm hinterher zu laufen. Also wurde die Konversation eingestellt. Kein "Gute Nacht", kein "guten Morgen" nicht mal ein  "Tschüß" als er ging. Bis zum jetzigen Moment kein Kontaskt mehr. Blödmann!!! ICH werde mich nicht bei ihm melden!!!
Ich hatte vorhin meinen Amtstermin und sie hat nicht geschimpft, bin gespannt, was dabei rauskommt.

Mittwoch, 21. September 2011

ohoh

Liebster ist beleidigt. Sohn und ich haben in der Stadt gegessen und mein MP stellt sich in die Küche und kocht, ohne etwas davon zu sagen. Er war fast fertig als ich ihm mitteilte, dass wir nur wenig Hunger haben. Da hat er sofort den Herd abgestellt und schmollt seitdem... 

Heimzeit

Heute war wieder Heimtag. Der Junge, mit dem ich mich mittwochs beschäftige, hat heute morgen noch vor der Schule schon das Spiel aufgebaut, welches er mit mir spielen wollte, damit wir damit keine Zeit verlieren. Das ist doch echt süß.

Dienstag, 20. September 2011

Schimpfe

Für heute ganz fest vorgenommen, mich beim Amt zu melden. Hilfe! Die schimpfen da mit mir! Ich hätte mich nämlich schon vor Wochen oder gar Monaten melden müssen. Und schon schieb ichs wieder weiter raus und poste erstmal. Die Unterlagen, die ich da vorlegen muss, hab ich in der gesamten Wohnung verstreut - schon weil wir hier renovieren. Bis ich da alles zusammen hab! ICH WILL NICHT!
Gestern (schon, um vom Thema abzulenken) war ich wieder im Heim. Da hat man erzählt, dass ein Erzieher suspendiert wurde, weil er privat mit Alkohol am Steuer erwischt wurde. Ich vermute ja, dass da noch mehr vorgefallen ist und man den Kindern nicht die ganze Wahrheit gesagt hat. Aber, ich weiß von nix. Mir erzählt man da sowieso nicht viel. Über die Geschichten der Kinder weiß ich auch nur das, was diese mir erzählen.  Da hab ich mich dann gestern abend auch mal blöd gestellt und den Kindern etwas nicht verboten, von dem ich ziemlich sicher war, das sie das nicht dürften. Und prompt kam die Erzieherin, die man sonst nur im Büro antrifft, und hat mir was von den Regeln des Hauses erzählt. Ich hab dann gesagt, dass ich das ja nicht weiß. Lustig. Ich fand, sie konnte auch ruhig mal was machen, die Gute.
So, dann will ich mal telefonieren...

Sonntag, 18. September 2011

plätscher

boarr, ist das langweilig! Nur Regen. Müde. Nix los. Essen. Fernsehen. Schlafen. Lesen. Blödsinn reden - manchmal. Internetten. Gähhhn...

Samstag, 17. September 2011

Herbst

Ich werde jetzt gleich einen Apfelkuchen backen. Bis dann

Freitag, 16. September 2011

bis später dann

Geh man supertalent-gucken, ich mach das schon. Der Gefrierer muss enteist und gereinigt werden. Er kümmert sich drum. Hach...

roots

Lustig. Ich war heute auf der Post, um Überweisungen vorzunehmen. Das hab ich nun jahrelang schön praktisch online gemacht und nun haben die das einfach umgestellt, angeblich nicht sicher genug. Da war ich also mal wieder am Postschalter und hätte beinah die Unterschrift vergessen. Ab jetzt also wieder mit Papier und Stift und dann zur Postfiliale. Back to the Wurzeln.
Für heute hab ich mir einen renovierungsfreien Tag erbeten. Ich hatte ihn eigentlich gestern haben wollen, aber mein MP hat sich selbständig an die Arbeit gemacht und mal eben den Flur auf den Kopf gestellt. Ich kann den ganzen Dreck und Wühlkram nicht mehr sehen. In Verbindung mit dem schlechten Wetter und den Launen meines Sohnes geht mir das aufs Gemüt. Aber ein Ende ist in Sicht. Nur noch die Küche!!

Dienstag, 13. September 2011

wichtig??

Es  wurde wieder renoviert. Das Badezimmer. Ich habe derweil versucht, Unterlagen nach Wichtigkeit (also Müll/Nichtmüll) zu sortieren. Bin dabei hängengeblieben und zwar an der Korrespondenz mit dem Vater meines Sohnes. Es sind inzwischen einige Jahre ins Land gegangen, desderwegen hatte ich vieles vergessen. Unfassbar in welchem Ton der Mensch mit mir geschrieben hat! Überheblich, geringschätzend, abwertend und hasserfüllt. Zum Glück ist das vorbei!
Einen Brief hab ich meinem Liebsten zum Lesen gegeben. Er war erstmal sprachlos.

Montag, 12. September 2011

durcheinander wie im Leben

Heute war der letzte Miniclub :(. Gerade wenns läuft! Es war wieder eine neue Mama da und die Mamas haben sogar (ganz ganz leise) mitgesungen! Hat Spaß gemacht, aber nun ist Schluß damit. 5 Mamas sind zu wenig.
Gleich muss ich wieder ins Heim - null Lust! Man konnte mir nicht mal sagen, wie lange ich heute muss. Naja egal, länger als 20.00Uhr wirds nicht werden, schließlich ist Schulzeit und die Kinder müssen zu Bett.
Gestern abend waren wir bei MP´s Nichte. War ganz nett. Ich glaube, die haben mit der veränderten Situation noch immer zu tun, denn ich bin total anders als meine Vorgängerin. Aber bis darauf, dass sie wohl etwas extrovertierter ist als ich, gabs nur positive Rückmeldungen. Letztendlich ja auch egal.
Die Zimmer meines Sohnes sind praktisch fertig. Noch Onkel Ikea besuchen, da werd ich dann noch ein neues Bücherregal besorgen für mich und für den Prinzen ein neues Bett. Die allermeiste Arbeit blieb an meinem Muskelprotzen hängen und wir sind ja noch lange nicht fertig.

Samstag, 10. September 2011

endlos

Mein Sohn hat sich gestern gegen Abend verabschiedet und ward bis jetzt nicht mehr gesehen. Also haben wir bis in den späten Abend zu zweit tapeziert und im Moment legt mein MP das Laminat in Raum 2. Wenn man mich fragen würde, hab ich ja keine Lust mehr. Aber ein Ende ist ja fast absehbar. Wenn Raum 2 laminiert ist, kommen die Möbel wieder rein und das Wohnzimmer ist dann wieder eins.
Dann noch den Flur malen, die Küche und Bad tapezieren.
Ich will nach Hause!

Freitag, 9. September 2011

Puh, kurze Pause!!!!

Mann! Renovieren ist soo anstrengend, was wenn ich in 1,5 Jahren ausziehe?? So, ich muss wieder..
Bis später, vielleicht.

Donnerstag, 8. September 2011

Blitzlicht

Nur mal zwischendurch: Mein Liebster sitzt 2m von mir entfernt an seinem PC, mein Sohn und ich sitzen auf dem Sofa/Bett. Mein Söhnlein ist ja mit dem Renovieren nicht fertig, hat also weder Internet noch tv in seinem Zimmer. Da ist er dann plötzlich ganz artig und guckt mit uns "schlag den star".
Mein MP und ich unterhalten uns derweil übers internet..
Schönen Abend euch allen!!

Mittwoch, 7. September 2011

Alltagsschrott

Gestern konnte ich nichts schreiben. Mir kam es so lächerlich vor gegen das, was Kröti durchmacht. Vorher hätte ich nie gedacht, dass es einen so mitnimmt, wo man sich doch gar nicht "kennt".

Heute muss ich aber wieder. Ich war wieder im Heim. Es war aber nicht viel los. Nur ein Kind zum Bespielen, das hat gut geklappt. Als ich reinkam, bekam ich als erstes gesagt, dass Läuse im Haus umgehen und die Kälberflechte. Supi!! Mein Kopf juckt so komisch...
Der Junge, mit dem ich gespielt hab, hat die Kälberflechte und hat es mir auch gleich erzählt. Das fand ich ja nun wieder süß. Ich hab ihm gesagt, dass man vor sowas nicht weglaufen kann. Dann müsste man schon ganz alleine leben und das will ja auch keiner.

Gestern hab ich die Kollegen des Kindergartens kennengelernt, indem ich in den Herbstferien arbeite. Ich war für 2 Stunden da. War die ganze Zeit sowas zwischen Prüfung und Vorstellungsgespräch. Aber soweit ganz ok. Mal sehen..


Und ansonsten nervt mein Sohn und das ganz gewaltig. Er hat ständig etwas, worüber er sich beschweren muss. Wenn es Mittagessen gibt, hat er schon in der Stadt gegessen, aber wehe es wurde nicht gekocht! Dann hat er Hunger und ich bin keine richtige Mutter. Außerdem hat er nie genug zu trinken und braucht dringend neue Möbel. Ich hatte ihm ein Zimmer mehr versprochen unter der Bedingung, dass mein großer Kleiderschrank darin bleiben muss. Jetzt muss ich mir ungelogen jeden Tag anhören, was es alles für Möglichkeiten gibt, meine Kleidung und anderen Dinge woanders unterzubringen. Außerdem braucht er ganz dringend ein neues Bett, obwohl seins noch wie neu ist und ich es extra auf lange Sicht gekauft habe. Zusätzlich hätte er gerne noch ein KLAVIER!! Wenn man es so liest klingt es vielleicht nur nach Pubertät, aber wenn man sich JEDEN Tag dieses Genöle anhören muss und diese endlosen Diskussionen mitmacht, das geht gewaltig an die Substanz.
Gestern ist es so geendet, dass er gesagt hat, ich glaube, wenn ich ausgezogen bin, siehst du mich nie wieder. Tschüß

Montag, 5. September 2011

Arbeit

Puh, ich bin ganz kaputt. Heute war wieder Miniclub und diesmal mit 2 neuen Mamas. Eigentlich ja großartig, dass es neue Anmeldungen gibt, allerdings fehlt ihnen der Elternabend und die Lieder, die wir schon können. Sie hatten zwar Essen für die Kleinen mit, aber kaum etwas Gesundes. Sie haben die Kleinen loslaufen lassen, mit dem Essen in der Hand. Beim Angebot haben sie nicht mitgemacht, vermutlich weil sie erwarten, dass das die Leiterin macht - ist anders vorgesehen. Die Eltern sollen ja gerade Zeit mit ihrem Kind verbringen und nicht nur Kaffeetrinken. Gesungen hab ich dann auch allein und dabei in staunende Gesichter geschaut. Immerhin 8 Lieder.
Den Raum muss ich ja auch immer selber auf- und abbauen.

Sonntag, 4. September 2011

satt

Heute hätten wir endlich mal wieder einen entspannten Sonntag haben können. Aber irgendwie ist im Moment der Wurm drin. Gestern schon.
Ich war mit dem Verrückten verabredet. Mein Liebster hatte mit mir abgemacht, mich nach einer Stunde auf dem Handy anzurufen, um zu besprechen, ob und wo wir uns in der Stadt treffen wollen. Als er nicht anrief, hab ich mir vorerst noch nicht so viel dabei gedacht, aber er hat auch eine weitere Stunde nichts von sich hören lassen. Also hab ich ihm eine sms geschickt - keine Antwort. Dann hab ich ihn angerufen - eine weitere halbe Stunde später, nur mailbox. Dann kam er irgendwann nach Hause und fand es nur lustig, dass ich mir Sorgen gemacht habe. Ich hab darauf gesagt, dass das nicht mehr vorkommen wird und ich jetzt ja weiß, dass ich mich nicht auf ihn verlassen kann und wenn er sagt, er ruft an, dass das dann nicht heißt, dass er anruft.
So, und heute kleckerte alles so vor sich hin. Wir haben eine Fahrradtour mit dem Hund gemacht. Das war ganz schön, dann wieder nichts besonderes. Dann hab ich Pizza bestellt und mehrfach gefragt, welche er möchte. Egal, nur nicht Thunfisch. Ich Teepott hab frutti di mare bestellt. Jetzt sagt er, er hätte alles außer Fisch gesagt...
Gute Nacht!!

Donnerstag, 1. September 2011

kurz mal ausgek... und Nachtrag

Im Moment fühle ich mich etwas überfordert. Hier stapelt sich Papierkram, der erledigt werden will, meinem Muskelprotz ist es hier nicht sauber genug und ich hätte schon vor Wochen zum Amt gehen müssen, onlinebanking funktioniert nicht mehr und mein Sohn will seine Zimmer renovieren - natürlich nicht allein. Der "normale Kram" ist selbstverständlich auch noch zu tun: Fortbildung, Arbeiten, Vorbereitungen der Miniclubstunden, Wäsche, Geschirr........
Eigentlich wäre zeitlich alles zu schaffen, aber ich hab absolut keine Lust mehr. Ich kämpfe mich von Termin zu Termin und der Rest wird nur sporadisch erledigt. Es ist ja nicht so, dass mein Muskelprotz gar nichts macht, aber dennoch hab ich das Gefühl, es bleibt alles an mir hängen. Ich hab die Verantwortung für alles. Ist ja meine Wohnung. Und jeder macht hier, was er will. Und ich darf es dann wieder sauber machen. Meinen Sohn muss man hundertmal an seine wenigen Pflichten erinnern und darüberhinaus macht er null.
Ich will hier weg - ALLEIN!!!

Nachtrag:
Toll! Das auch noch. Gerade hat die Chefin angerufen. Erstmal hat sie mich angekackt, dass ich nicht zu ihr gekommen bin, obwohl sie mir doch einen Zettel ins Fach gelegt hätte. Als ich gestern dort war, war da kein Zettel, das hab ich ihr auch gesagt. Da ist sie los und hat nachgeguckt und gesagt, der läge immer noch da. Kein Wunder, ich hab ihn ja auch nicht gesehen! Und das käme ja wohl öfter bei mir vor, das da Zettel verschwänden - ist nicht so!
Aber das Schönste: Ich soll nun noch 4 Wochen im Heim arbeiten und bin dann wieder arbeitslos, weil keine Kinderbetreuung mehr benötigt wird - es ist kein Kind da. Schönen Dank auch. Die Tage, an denen ich nicht arbeiten konnte, weil kein Kind da war, hab ich nun nachträglich Urlaub. Auch super! Vom Urlaub weiß man ja auch gerne vorher was und nicht nachher!

Dienstag, 30. August 2011

Ring ring ring

Meine Chefin ruft hier bei mir zu Hause an, wenn sie irgendwas wissen will. Gestern hat 2mal "anonym" aufgeleuchtet. Anonym sind entweder meine Eltern oder meine Chefin. Ich habs durchklingeln lassen. Ich hatte echt keine Lust, mich mit ihr zu unterhalten. Zumal sie meist irgendwelche Vorwürfe zu melden hat. Ich vermute, sie wollte, dass ich die ausgeliehenen Bauklötzer zurückbringe, jaja, mach ich denn heute. Da fahr ich dann extra einen Umweg, damit die Klötzer wieder im Keller verschwinden können.
Abends hab ich den Stecker gezogen, damit wir ausschlafen können. Und, haben wir auch. Wir haben gemütlich im Bett Kaffee getrunken und später ausgiebig gefrühstückt. War sehr schön.
Meine Kollegin lässt es auch immer durchklingeln und ruft dann anschließend ihre beste Freundin an, die nämlich auch immer anonym anruft, ob sie es war. Die andere hat es sich verbitten (oder heißt es verbeten?), dass sie zu Hause angerufen wird. Und ich finde es auch echt lästig. Wenn man drangeht, wird man angekackt und wenn man nicht drangeht, überlegt man die ganze Zeit, was die wohl wieder wollte.

Montag, 29. August 2011

puha

Endlich mal Zeit, wieder was zu Schreiben.
Wie war mein Wochenende? Anstrengend. Die Fortbildung hat zwar viel Gutes aber auch Nerviges. So langsam gehen mir einige Mitlernende auf die Nerven. Gut, dass wir uns nicht so oft sehen. Einige sind so typisch, wie eben viele sind, die im sozialen Bereich arbeiten. Sie tuen immer auf einfühlsam, verständnisvoll, sozial eben, aber wenn es um den eigenen Vorteil geht, sind sie die Ersten. Immer alles unheimlich wichtig, was sie zu sagen haben. 
Aber Tinka Bell kam sehr gut an, die süßeste Babyersatzpuppe des gesamten Kurses!

Ansonsten ist aber alles gut. Mein Liebster hatte das Essen fertig, als ich kam und es gab wieder nur Harmonie zwischen uns.

Heute im Miniclub ist mir plötzlich die Melodie entfallen. Da musste ich schnell zum handy und mir die ersten Töne anhören, dann war aber alles wieder da. Das neueste Lied hab ich ganz weggelassen, ich war mir plötzlich so unsicher, ob ich das richtig hinkriege. Zum Glück konnte ich das auf die unruhigen Kiddis schieben, denn dadurch waren wir auch 5 Minuten eher fertig.

Freitag, 26. August 2011

Kleinkindbaldrian

Ich hatte heute wieder ein Erfolgserlebnis. Ein kleiner Junge im Spielkreis schreit immer ganz furchtbar, wenn seine Mutter weggeht. Wie es Mütter leider oft tun, ist sie einfach abgehauen, ohne ihm Bescheid zu sagen. Das machen Mütter gern, weil sie meinen, die Kleinen kriegen es vielleicht nicht mit und wenn doch, ist Mama ja fast schon wieder da. Das ist aber keine gute Idee, denn die Kleinen lernen dann, ich muss aufpassen, Mama kann jeden Moment verschwinden.
Jedenfalls ist es mir gelungen, den Lütten zu beruhigen, das hat bisher noch keine geschafft. Man muss ihnen einfach die Wahrheit sagen in ruhigem Ton: Mama hat gesagt, sie geht nur schnell auf die Toilette, komm, wir gucken mal, ob sie jetzt gerade kommt. Horch mal, ob du sie schon hörst. Und als sie wieder da war: Mama kommt immer wieder! Der wichtigste Satz für Zwerge.

Nachher hab ich wieder Fortbildung. Bin jetzt schon müde, hab schlecht geschlafen. Aber dann kann ich endlich Tinka Bell vorstellen, darauf freu ich mich schon.

Mittwoch, 24. August 2011

Statistik

Hups, gerade mal nachgeguckt. Ich bin hier jetzt schon seit über einem Jahr. Seit dem 22.08.2010. Hat Spaß gemacht - mal sehen, was kommt.
Danke meinen Lesern. Besonders stolz bin ich darauf, dass die meisten LeserInnen der ersten Stunde noch in meiner Leserliste sind und sogar gelegentlich Kommentare schreiben.
Ich hab fast 70 LeserInnen - super!! Das hätte ich vorher nie gedacht. Danke, ihr Lieben!!!!

Hab heute schon wieder frei, weil die Mama sich gerade krank gemeldet hat - also die, die den Weg vom Bahnhof zur Einrichtung nicht schaffen kann...

Mein Sohn erzählt mir gerade, dass Morgen Giovanni di Lorenzo an seine Schule kommt!! Ich glaube, ich bring ihm morgen mal sein Sportzeug hinterher...

Dienstag, 23. August 2011

nämlich!

Ich will euch nur mal eben mitteilen, dass wir seit unserem Flaschenstreit keinerlei Meinungsverschiedenheiten oder Unstimmigkeiten mehr hatten. Im Gegenteil haben wir uns ausgezeichnet verstanden. Das ganze Wochenende war sehr harmonisch und schön und auch der Wochenbeginn bis jetzt stand unter einem guten Stern. 
Ich muss das einfach mal klar stellen, weil es sonst immer so aussieht, als hätten wir dauernd Streit. Haben wir nicht. Es ist nur so, dass es mich mehr beschäftigt, wenn mal was quer läuft, als wenn alles bestens ist und dann muss ich darüber schreiben. 

Montag, 22. August 2011

Mamas heutzutage

Ich hatte heute Miniclub. Es waren nur noch 2 Mamas dort. Der Aufwand für nur 2 Kinder/Mamas ist mindestens genauso groß wie für 10. Die Mamas singen nicht mit, dabei wiederhole ich schon immer die gleichen Lieder (schon, um nicht noch mehr auswendig lernen zu müssen). Außerdem brauch ich dringend eine Bastelidee, die nichts kosten darf - ist ja  so schon ein Minusgeschäft. Also irgendwas mit Klorollen wär super.
Bei der anderen Arbeitsstelle ist die Mama zu faul, mit ihrem Kind vom Bahnhof zur Einrichtung zu laufen. Sie hat indirekt gefragt, ob ich sie nicht mitnehmen könnte. NEIN, kann ich nicht! Das würde bedeuten, eine halbe Stunde mehr zu arbeiten - unbezahlt - und den doppelten Fahrweg, ebenfalls unbezahlt. Dazu dann die Verantwortung, ich hab auch nicht mal einen Kindersitz. Dann hat sie gesagt, dann kommt sie nur noch 2mal die Woche mit ihrem Sohn. Morgen hab ich frei...

Samstag, 20. August 2011

Mal wieder

Ich hab überlegt, ob ich es wirklich posten soll - ich will ja nicht ständig über Streitereien berichten, das sieht dann ja so aus, als würden wir ständig streiten. Aber ich muss es doch loswerden.
Mein Liebster hat spontan das Altglas sortiert nach Pfand und Container und es ohne zu fragen, immerhin 2 Einkaufskörbe voll, in meinen Kofferraum gestellt. Er sagt, er hätte es gut gemeint. Aber ich meine, hätte er es gut gemeint, hätte er es in seinen Kofferraum gestellt. Ich hasse es, gesagt zu bekommen, was ich zu machen habe!! Beim nächsten Einkauf hab ich auch dann nur einen Teil der Pfandflaschen weggebracht. Ich gehe doch nicht mit einem prallgefüllten Einkaufskorb Pfandflaschen in den Laden - noch dazu lagen die Bierflaschen  obenauf! Wie sieht das denn aus!
Daraufhin war dann mein Liebster wieder beleidigt. Ich fand den Streit solange nicht so schlimm, bis er meinen Versöhnungsversuch grob abgeblockt hat. Da war ich dann sauer. 
Inzwischen haben wir uns wieder vertragen. Aber dass das immer so lange dauern muss! Und es wird sich erst vertrage, wenn der gnädige Herr es so will.

Donnerstag, 18. August 2011

Behörde

Ich bin sauer. Der Vater meines Sohnes bezahlt keinen Unterhalt mehr. Schon den zweiten Monat nicht und die Kreisverwaltung unternimmt gar nichts. Ich hab da eben wieder angerufen. Die zuständige Sachbearbeiterin ist mal eben in Urlaub gegangen, ohne vorher irgendwas zu regeln. Die Vertretung ruft aber nicht zurück. Ich warte jetzt seit seiner Stunde auf den Rückruf.
Man hat ihm gesagt, er müsse zahlen, wenigstens bis sein Widerspruch geklärt wäre. Hat er aber nicht. Von seinem Schreiben weiß ich auch lediglich, dass er politische Gründe angegeben hätte. Da hat er sich wieder irgendeinen Quatsch ausgedacht.

Dienstag, 16. August 2011

Gerangel

Heute war ich im Kindergarten. Bin nun etwas geschafft. Ich war überwiegend in der Tobeecke beschäftigt und habe aber auch selber Schuld, denn ich hab den Kindern das Toben in allen Bereichen erlaubt. So war ich ganz schön am Routieren zwischen Hilfestellung beim Springen vom Turm, Händchenhalten beim Rutschen, Puschen anziehen und Pusten und Trösten. Aber mir macht es ja Spaß, je mehr los ist, desto besser. Die Zeit geht viel schneller rum und man denkt auch nur an die Arbeit. Also mein Resumee: hat Spaß gemacht. Nur, was die Kollegen von mir halten, weiß ich natürlich nicht. Ich bin ja immer ziemlich selbstkritisch. Naja, wird sich zeigen, ob die sich bei Bedarf wieder melden oder nicht.
Durch die Arbeit war ich jetzt gut abgelenkt von den Gedanken an meinen Liebsten, der nämlich mal wieder etwas rumgesponnen hat. Zum einen hab ich ihm erzählt, dass mir der Hausmeister vom Miniclub seine Handynummer gegeben hat, natürlich nur für dienstliche Zwecke, das ist doch logisch!!! Zum anderen hat er mir sein handy gegeben, damit ich die sms alle lesen konnte und als ich das dann gemacht hab, fühlte er sich kontrolliert. Son Quatsch! Er hat es mir doch selbst gegeben und außerdem, ich hätte gar kein Problem damit, wenn er meines durchsehen würde. Meinen Laptop hat er monatelang benutzt und seinen Verlauf gelöscht, ich hab das nie getan. Jetzt hat er ja seinen PC hier und der ist passwortgeschützt. Bei mir ist alles offen.
Naja, jedenfalls war er sehr grantig, sogar bis heute morgen noch. Ich nehm das aber gar nicht richtig ernst, das ist mir einfach zu doof!

Montag, 15. August 2011

Montag

Puh, ich komme gerade vom Miniclub. Das erste mal ganz allein und mit neuen Mamis und Kiddis. Klar, konnten die Mamis die Lieder noch nicht so ganz mitsingen und waren auch noch etwas schüchtern. Es waren nur 3 Mamis und 3 Kiddis da, das ist ein Problem. Es ist einfach mehr action, wenn mehr Kinder da sind und so macht es natürlich auch weniger Spaß. Außerdem lohnt es ja kaum, sich die ganzen Lieder anzueignen, wenn es nach 5 mal ohnehin eingestellt wird, weil die Beteiligung zu gering ist.

Morgen darf ich im Kindergarten arbeiten, als Vertretungskraft. Ich bin gespannt, aber ich freu mich auch drauf.

Heute nachmittag hab ich Frauendoktortermin. Null Bock!!!

Sonntag, 14. August 2011

Verstimmungsanalyse

Mein Liebster hat mir auf den Kopf zugesagt, dass meine miesepetrige Verstimmung bedeutet, dass die Schmetterlinge weggeflogen sind. Was sowas angeht, ist er extrem feinfühlig. Zum Glück hab ich mich ja wieder eingekriegt. Dafür hat er sich auch mächtig ins Zeug gelegt. Er will mich nämlich behalten und er sagt, bei ihm hätte sich da noch gar nichts verändert. Gefühle, wie am ersten Tag. Das einzige, was ihn an mir stört, ist, dass ich nie sage, was ich gerne haben oder machen möchte.

Samstag, 13. August 2011

nüscht

Gibt gar nichts zu erzählen. Wir waren gestern Abend spontan auf dem Hafenfest. Einfach, weil es ausnahmsweise mal nicht geregnet hat. War nett, aber auch nicht spektakulär. Vielleicht gehen wir heute Abend wieder, mal sehen.
Als wir am Mittwoch dort waren, hab ich seine Ex gesehen. Natürlich nur von Weitem. Sie ist sehr sehr dünn, sogar dünner als ihre eigene Tochter. Ansonsten kann ich über sie natürlich nichts sagen, nur dass, was ich von meinem Liebsten weiß.
Mein Sohn hat Besuch von seiner neuen Freundin. Ich hab mich verraten, dass ich bei Fb stalke. Das macht aber auch Spaß! Sie hat mir aber selber die "Freundschaft" angeboten, dann muss man sich nicht wundern, wenn da auch gelesen wird, finde ich.

Freitag, 12. August 2011

Das Wochenende kann kommen

Es geht wieder! Zum Glück! Auch Dank eurer Kommentare, die haben mich etwas beruhigt. Ich dachte gestern noch, was wohl sein wird, wenn er durch die Tür kommt, aber es war wieder wie vor meiner miesepetrigen Verstimmung. Wie von allein. Ihm war auch sehr anzumerken, dass es ihn beruhigt hat, das alles wieder gut ist. Ganz süß. Er muss sich auch Gedanken gemacht haben.
Ansonsten alles wie immer. Werde gleich einen Pflaumenkuchen backen - ohne Streusel.

Donnerstag, 11. August 2011

Klimawandel

Ich weiß nicht so recht, was mit mir los ist. Seit einigen Tagen bin ich von Sachen an ihm leicht genervt, die mich vorher schlimmstenfalls amüsiert haben. Es ist, als wäre die rosarote Brille plötzlich beschlagen. Heißt das, das Verliebtsein ist vorbei? Und wie soll das dann weitergehen?
Lauter Kleinigkeiten, davon ganz viele. Und mein Liebster merkt es mir an. Manno

Montag, 8. August 2011

Leseprioritäten

Ich hab mir vorgenommen, weniger im Internet zu lesen und dafür meine liegenden Bücher abzuarbeiten. Die stapeln sich nämlich schon. Da sind zum einen die der Fortbildung, die ich wirklich gerne lese, weil sie sehr interessant sind, aber zum anderen auch liegengebliebene Spaßlektüre. Es gibt viel zu lesen, lesen wir los. Bis vielleicht später ...

Sonntag, 7. August 2011

Flohmarkt

Wir haben heute Flohmarkt gemacht. Die Spielsachen meines Sohnes gingen recht gut weg. Allerdings weiß ich nie, nehme ich zuviel oder zu wenig Geld. Werde ich reingelegt, oder lege ich gerade rein. Am besten gingen die letzten Kleinkramsachen. Die hochwertigen Dinge sind den Leuten zu teuer. 
Ich kann noch nicht sagen, ob es mir Spaß gemacht hat. Was mir gefallen hat, war, dass ich eine Freundin von früher wiedergetroffen habe und wir haben kurz nett geschnackt. Aber ansonsten war es kalt, streckenweise langweilig und vor allem gibt es dort dann nur ein Dixie-Klo. Bah!! Hund war mit, das wiederum war schön. Sie war total lieb und lag streckenweise auf der ihr zugewiesenen Decke. Ich selbst hab gar nichts verkauft, das hat nicht dazu beigetragen, meine Laune zu verbessern. 

Samstag, 6. August 2011

Und das im Sommer!

Hilfe, ich nehme wieder zu!!! Gestern, nur als Beispiel, gabs nach dem Abendessen noch die Idee, einen Kuchen zu backen. Zitronenkuchen. Warm schmeckt er am besten. Und so geht es eben jetzt täglich. Mal gibts Griespudding oder Chips oder Schokopudding oder oder oder. Und inzwischen hab ich schon Hunger, sollte es mal länger dauern. Manno, und immer Kohlenhydrate. Und ich kann nicht gut, nein sagen. Das schlimmste ist, mein Liebster ermuntert mich zum Essen, lacht aber über meinen Speck. 
So, bin ich das auch mal losgeworden. Ändert zwar nichts, tut aber gut. Guten Appetit.

Freitag, 5. August 2011

hihi

Neulich vorm Zubettgehen: Mein Liebster sagt so vor sich hin: "Was wollte ich denn gerade?"  Darauf ich: "Ein Buch lesen." Ich fand das sooo lustig, mein Bauarbeiter konnte nicht so richtig lachen. Aber ich finde, ich darf das, wenn ihr wüsstet, wie er sich über meinen Speck lustig macht!

Mamas

Ich habe ja jetzt wieder "neue" Kinder in der Betreuung. Brüder. Am ersten Tag war der ältere bei mir am zweiten beide. Spätestens als die Mama beim Abholen den Kleinen fragte, ob er sie denn vermisst hätte, war mir einiges klar. Wieder so eine Mama, der es schwerer fällt, auf das Kind zu verzichten als umgekehrt. Der Kleine hat die richtige Antwort gegeben, also alles gut.
Sie war ganz überrsascht, dass er lieber noch geblieben wäre, nach immerhin 3 Stunden Aufenthalt, als mit ihr nach Hause zu fahren. Am nächsten Tag mit beiden war es wieder so. Leider passiert es dann oft, dass die Mamas Ausreden finden, weshalb die Kinder nicht mehr kommen können. Einfach, weil es ihnen nicht gefällt, wenn es ihren Kindern auch woanders gut geht. Naja, mal abwarten. Heute kamen die Kinder schon mal nicht...

Donnerstag, 4. August 2011

Badetag

Wir waren gestern baden. Mit Hund. Die Kleine wollte nicht ins Wasser, dabei konnte sie im vorletzten Sommer schon schwimmen, hat das aber vergessen. Wir hatten viel Spaß, die Kleine ist immer mit dem ergatterten Ball zurück zur Decke gelaufen und hat sich da geschüttelt, anstatt ihn uns zu bringen, wie sie es sonst immer macht. Vermutlich hat sie immer gehofft, dass das mit dem Ball ins Wasser schmeißen nun zu Ende ist. 
Außerdem hat sie Kinder, die dicht am Ball waren, angebellt, in der Hoffnung, dass sie ihr helfen. Haben sie auch, das hat geklappt.
Jedenfalls waren wir wohl ziemlich auffällig. Unsere gesamten Klamotten waren nass. Da haben uns dann Touris ihren Strandkorb überlassen. Echt nett! Der war für den ganzen Tag bezahlt und die beiden wollten los.
Nur das Wetter hätte noch besser sein können.

Mittwoch, 3. August 2011

sweety

Die Mama des Kleinen, den ich bis vor ca. 4 Wochen betreut habe, hat mir heute erzählt, dass der Kleine mich vermisst. So süß! Er fragt immer: "Morgen Tilli?" und sie antwortet dann: "Nein Morgen wieder Meike!" (also die Kindergärtnerin). Und dann ist er enttäuscht. Sie will ihn nun demnächst mal wieder mitbringen. 
Schön!

Dienstag, 2. August 2011

Gegrummel

Mein Bauarbeiter war mal wieder grummelig. Unser Bett ist ja immer noch ein Problem, zwar haben wir das Sofa drangestellt, aber darauf ist es etwas ungemütlicher. Und so quetschen wir uns meist ins enge Bett - wie eh und jeh. Angeblich würde ich ihn immer rausschubsen. Echt lustig, wenn man uns nebeneinander sieht. ICH kann ihn gar nicht rausschubsen, ich bekomme ihn nicht bewegt!
Jedenfalls bin ich Schuld daran, dass er ab 4.00Uhr nicht mehr geschlafen hat. Und netterweise hat er mich dann auch am Schlafen gehindert. Er grummelt dann immer mal lauter mal leiser vor sich hin. Am liebsten, wenn ich gerade wieder eingeschlafen bin. Nach dem Aufstehen gehts dann weiter so. Plötzlich stört ihn der Hund in der Küche, dabei ist sie immer da. Nun war auch noch der Kaffee aus. Allerdings war er einkaufen gewesen und hatte keinen mitgenommen!!! Dann gabs noch ein Abschiedsgrummeln anstatt des üblichen Tschüßzeremoniell. Ich hab ihn mit den Worten: "Ich hab dich auch lieb" verabschiedet.
Und das Schönste: Es stört mich gar nicht. Ich finds sogar richtig süß, jedenfalls solange der Hund nicht darunter leiden muss und es nicht ständig so ist.

Montag, 1. August 2011

Ringelpiez

Bin für Morgen nachmittag verabredet. Mit einer Bekannten, die ich auf einem Lehrgang vor 2 Jahren kennengelernt habe. Nach dem Lehrgang haben wir uns noch 2mal gesehen und heute hab ich ne sms bekommen. Also fahr ich morgen mal eben etwa 50km, um Kaffee zu trinken und mit dem Hund spazieren zu gehen. Bin mal gespannt, was sie zu erzählen hat. 
Der Ring, den mir mein Liebster geschenkt hat, sorgt son bisschen für Wirbel. Meine Mutter meinte gleich:"Wofür hast du den bekommen?" Blöde Frage an meinem Geburtstag, finde ich. Aber das liegt daran, dass er son bisschen wie ein Verlobungs- oder Ehering aussieht. Er ist zweigeteilt, die eine Hälfte Silber, die andere Gold. Meine beste Freundin hat auch zweimal nachgefragt, ob wir womöglich heimlich geheiratet hätten. Ich frage mich allerdings nun, was dann wäre, wenn. Fänden die das jetzt schlimm oder würden sie sich freuen?

Sonntag, 31. Juli 2011

Pause

Alle, die hier in der Nähe wohnen, waren da. Sind alle hergekommen. Selbst mein Psycho-Kumpel kam mit dem Rad angefahren. Und alle ohne Einladung. Gut, hört sich jetzt so an, als wären zig Personen hier gewesen, so ist es nicht. Meine Neu-Alt-Freundin, der Psycho-Kumpel und meine beste Freundin und ihr Mann waren hier. War soweit ganz nett, aber wenn ich ganz ehrlich bin, wär ich lieber mit meinem Liebsten in einen Nachbarort gefahren, dort gabs eine Grachtenfahrt mit geschmückten Booten und viel drumrum. 
Die Neu-Alt-Freundin blieb so lange, bis der Wein restlos leer war. Dementsprechend hab ich dann nicht ausgeschlafen, weil mein Liebster sich nämlich verabschiedet hatte (also schon mal ins Bett gegangen ist) und somit früh wieder wach war. Also nachmittags wieder zu Bett und klar, gerade eingeschlafen, klingelt das Telefon. Und Sohn kommt mit dem Handapparat angelaufen. NERV!!!! 
War dann meine beste Freundin, die immer so lange schnackt - wir hatten uns erst wenige Stunden vorher gesehen! Außerdem spaziert mein Sohn einfach ins Schlafzimmer - die Tür war zu! Wir hätten ja auch sonst was machen können!
Aber nicht, dass hier ein falscher Eindruck entsteht, mein Geburtstag war wirklich schön. Den ganzen Tag über haben Leute an mich gedacht und das ist schon mal super!! Bin halt soviel Trubel nicht gewohnt..

Samstag, 30. Juli 2011

30. Juli

Nur ganz kurz: Er hat mir einen Ring geschenkt!!! Soo süß! Hab ich noch nie bekommen. Bester Mann der Welt!

Freitag, 29. Juli 2011

29. Juli

Ich bin immer an diesem Tag im Jahr total genervt. So auch heute. Wegen des Heimthemas konnte ich gestern Abend nicht einschlafen. Also hab ich mich heute nachmittag hingelegt. Mal abgesehen davon, dass ich trotzdem nicht schlafen konnte bekam ich natürlich noch Kommentare dazu. Als hätte ich den ganzen Tag geschlafen und nichts gemacht. Dabei ist ganz offensichtlich, dass ich Küche und Wohnzimmer aufgehübscht und Wäsche gewaschen habe. Aber wenn Herr Bauarbeiter sich nachmittags hinlegt, dann ist das ganz normal!
Ihr könnt mich alle mal, dieser eine Tag im Jahr ist sowieso der doofste!!!!

Das Heim ist nicht meins!

Manno, mein Betreuungskind, das heute den letzten Tag bei mir hätte, ist zu quakig. Die Mama hat abgesagt. Soo schade! Der war so süß und total lieb. Wer weiß, wann ich den nun wieder seh. Und außerdem hab ich damit nun heute schon wieder frei und wenn die Stunden damit dann wieder weniger werden, muss ich womöglich doch wieder ins Heim.
Das verrückte am Heim ist ja, dass einem die Kinder dort, trotz aller Widrigkeiten dennoch ans Herz wachsen. Sie haben alle etwas liebenswertes an sich, auch wenn sie es nicht immer zeigen (wollen). Ein Kind duscht nicht freiwillig und klaut, ein anderes benutzt ständig unanständiges Vokabular und prügelt sich gerne, übrigens beides Mädchen. Die Liste ist lang und jedes Kind anders, aber sie alle freuen sich, wenn sie ernst genommen werden und beachtet. Und genau da gehts dann wieder los. Sie wollen beachtet werden und dafür tun sie dann auch einiges und zwar das, was sie gelernt haben. Sie bekommen die meiste Aufmerksamkeit durch Auffälligkeiten. 
Mit ein bisschen Glück schafft man es, dass sie Vertrauen zu einem aufbauen, aber dieses Gerüst ist sehr labil und wackelig und wird ständig neu getestet. Die Erzieher dort arbeiten nicht mehr nach diesem Prinzip - jedenfalls soweit ich das beurteilen kann. Dort verbringen die Betreuer keine Freizeit mit den Kids sondern sitzen im Büro und erwarten die Katastrophen, die dann auch früher oder später eintreten. Dann wird eingegriffen. Irgendwie haben sie die Kinder ja schon im Griff, jedenfalls haben alle Respekt vor ihnen und was sie sagen, wird dann auch gemacht. Aber ist das denn wirklich gut für die Jugendlichen und Kinder?
Ich möchte so nicht arbeiten und habe es damals auch anders gelernt...
So, das tat gut!

Donnerstag, 28. Juli 2011

heimfrei

Ich hab mir ausgerechnet, nicht mehr ins Heim zu müssen - also stundenmäßig. Ich hoffe, ich liege richtig, denn ich will nicht!! Ich glaube das ist was für Menschen, die gerne Macht ausüben, also zumindestens Schlüsselmacht. Für mich ist das nix. Außerdem bin ich viel zu leichtgläubig und gutmütig. Die Kiddis machen, was sie wollen, bei mir. Liegt natürlich auch daran, dass ich die Regeln dort nicht kenne. Obwohl, das ist eigentlich ganz einfach: Die Kinder dürfen nichts und wenn sie meinen, sie haben genug getan, dann gibts extra Aufgaben. 
Ach, ich will mich nicht mehr aufregen, ich denke liebe an schöne Dinge! Kirschen und so..

Puddingbelag

Ich verrat euch heute mal was. 
Mein Bauarbeiter hat gesagt, ich wär die Kirsche. Also die Kirsche auf dem Schokosahnepudding. Und zwar erklärt er das so: Vom Schokopudding gibts ganz viel, Sahne obendrauf schon weniger, aber von der Kirsche gibts nur eine - die ist was Besonderes. Ist das nicht süß???

Mittwoch, 27. Juli 2011

Feierabend

Ich will nicht mehr ins Heim! Das ist soo anstrengend. Die Kinder sind wirklich schwierig und die anderen Erzieherinnen sind gar nicht zu sehen. Es sei denn, es wird laut, dann sind sie ganz schnell da. Ach, ich will gar nicht so viel erzuählen, aber jedenfalls macht es mir keinen Spaß dort.
Ich hab aber auch schon ein neues Kindergartenvertretungsangebot bekommen. Darüber freue ich mich. Aber bitte nicht wieder ins Heim!
Mein Liebster hat sich während meiner Abwesenheit super um den Hund gekümmert und gekocht. Also wenigstens der Feierabend ist schön!

Montag, 25. Juli 2011

die neueste Veränderung

Seit heute wohnt sein pc auch bei uns. Das hat sich so ergeben. Mein Laptop ist ja schon lange defekt und wir hatten dann seinen Bildschirm angeschlossen. Also um es kurz zu machen: Ich habe mir ein notebook gekauft und er hat eben seinen pc hergeholt.
Jetzt sitzt er 2m von mir entfernt am pc und ich mit dem notebook auf dem Schoß. 
Eigentlich fährt er jetzt nur noch nach Hause, um Wäsche zu waschen und Post nachzusehen. Und das ist gut so, sehr gut sogar. 
Hach

Liebster B-Day

Heute hat er Geburtstag. Ich konnte es gar nicht abwarten, ihm endlich den Herz-Schlüssel zu schenken, aber er hat immer wieder abgeblockt. Er wollte noch schlafen - ich glaube, er hatte Angst, es könnte ihm nicht gefallen und er müsste dann so tun als ob. Hat ihm aber gefallen, war ganz offensichtlich! Er hat übers ganze Gesicht gestrahlt, hach, süüß!
Jetzt ist er zum Training mit dem Schlüssel.

Samstag, 23. Juli 2011

damals heute morgen

Mein Vorstellungsgespräch war easy, weil der eigentliche Chef gar nicht da war. So war dann nur die Leiterin da und die kenne ich seit über 15 Jahren. Wir waren zeitweise sogar sehr gut befreundet und haben uns früher oft getroffen, außerdem zusammen Doppelkopf gespielt. Die Einrichtung ist toll und der Job wär super, vorallem, weil es vorerst nur vertretungsweise wär und ich somit mehr Zeit hätte, mich wirklich einzuarbeiten. Nun muss der eigentliche Chef noch zusagen, dann klappt das sicherlich und wenn dann dort jemand aufhört, hätte ich gute Chancen, ganz einzusteigen.

Sooo, mein Liebster hat Montag Geburtstag. Ich will gleich in die Stadt und schenke ihm dann: (Trommelwirbel) Einen Haustürschlüssel, den ich gleich nachmachen lassen werde, natürlich mit passendem Schlüsselanhänger und dazu ein Schaumbad, damit er hier auch mal baden kann. Gute Idee?

Meinen Sohn hab ich überredet (bestochen) mitzukommen, allein hab ich keine Lust - vor allem bei dem Wetter, es gießt in Strömen! Nun muss ich noch warten, bis Söhnlein Brillant sein Morgenprogramm beendet hat: Duschen, Frühstücken und sich bei icq verabschieden, das dauert natürlich, es ist ja auch noch früh - erst halb 2 am Nachmittag!

Donnerstag, 21. Juli 2011

Tinka Bell

Sie ist da! Jippie und juhu und sie sieht total süß aus! Tinka Bell ist heute bei uns eingezogen. Sie war ganz liebevoll verpackt. Danke Tinki!!!

Für alle, die es noch nicht wissen, sie wird mir als Babyersatz dienen, wenn ich Kurse anbiete, die sich um den Umgang mit babys drehen. Zum Zeigen und Vormachen.

Heute hatte ich keinen Kinderheimtag und ganz ehrlich, ist das auch gut so. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Kinder dort glücklich sein können. Sie müssen um jede Kleinigkeit bitten und alles ist abgeschlossen. Es ist insgesamt eher ungemütlich und fast alles ist verboten.

Morgen früh hab ich ein Vorstellungsgespräch für eine Vertretungsstelle im Kindergarten, das wär schon prima, wenn das klappt. So, da mein externer Monitor streikt und ich hier am Fernsehbildschirm sitze, hör ich jetzt auf. Der Drucker, der meine Bewerbung ausspucken sollte, will auch nicht. Muss Sohn nachher mal gucken...

Dienstag, 19. Juli 2011

Puh

Heute Vormittag hab ich ganz normal wieder ein Kind betreut und heute Nachmittag war ich in einem Kinderheim. Das ist schon ne andere Nummer! An meinem Durchstzungsvermögen muss ich noch arbeiten. Im Moment tanzen mir die Kiddis  schon n bisschen auf der Nase rum, weil ich mich da ja auch noch nicht auskenne und die speziellen Regeln noch nicht kenne. Aber Spaß hat es gemacht.
Ich hab Phase 10 gewonnen und beim Fussball - also nur Torschiessen - hab ich auch gewonnen. Zweimal ist der Ball zu den Nachbarn geflogen, einmal war ich daran Schuld, aber wir konnten ihn wieder holen. Was allerdings ne größere Aktion war, aber egal, hat ja geklappt. Und jetzt hab ich endlich Feierabend!!!
Morgen gehts nochmal genauso.
Mein Liebster hat schon auf mich gewartet. Wir haben gemeinsam Hot dogs gebastelt, jetzt bin ich satt und erledigt. Alle Knochen tun mir weh!
Gute Nacht

Montag, 18. Juli 2011

Psycho

Man hat mich nicht dabehalten. Schon etwas gruselig, sone psychatrische Anstalt. An der Stationstür steht "Vorsicht Fluchtgefahr" und man muss klingeln, um Einlass zu bekommen. Als wenn man da unbedingt rein möchte! Aber ihm gehts schon wieder besser. Kaum noch zu merken, dass er vor einer Woche total bekloppt war. Hat aber auch was faszinierendes, diese Art Krankheit. Man kann sich ja als "normaler" Mensch gar nicht vorstellen, was da so abgeht!
Nun bin ich wieder hier, Gott sei Dank!!!

news of the day

Hab soeben ein neues Minijobangebot bekommen. Vertretungskraft im KiGa. Immer in den Ferien, das nächste mal direkt zu den Herbstferien. Puh, ich bin ganz aufgeregt, so richtig im Kindergarten war ich ja ewig nicht. Aber wird schon, der Spielkreis macht mir ja auch mächtig Spaß und meine Chefin dort kenne ich schon. Sie war vor 15 Jahren schon mal meine Chefin und wir waren auch privat befreundet.

Den Besuch in der Psychatrie hab ich auf heute Nachmittag verschoben, ich wollte mir das gemeinsame Wochenende mit meinem Liebsten nicht verkürzen. Und es war auch schön. Obwohl es mit dem Flohmarkt leider nicht geklappt hat - Regen. Aber gestern haben wir frische Krabben geholt, gemeinsam gepuhlt und mein Lieblingsessen gekocht. Einfach Krabbensoße mit Pellkartoffeln. Als Zwischenmahlzeit gabs frische Himbeeren - mjam jam!

Söhnlein Brillant hat eine neue Flamme. Ein ganz süßes Mädchen. Ich hoffe, es wird mal was Richtiges draus!

Und sonst? Regen, Regen, Regen den ganzen Tag, jeden Tag!

Freitag, 15. Juli 2011

nichts genaues

Heute bin ich schon wieder umsonst zur Arbeit gefahren. Die Mama des zu betreuenden Kindes ist krank, somit ist auch kein Kind da. Ich hab dann noch nett mit der Kollegin einen Cappu getrunken und dann wieder ab nach Hause.
Morgen werde ich meinen alten Kumpel besuchen. Er hat den weiß nicht wievielten Rückfall in seine Schizophrenie und ist mal wieder in der Psychatrie. Ich vermute, er hat eigenmächtig die Medis abgesetzt, das ist ja leider typisch für diese Krankheit. Mal sehen, was die Stimmen ihm diesmal erzählt haben..
Sonntag wollen wir eigentlich zum Flohmarkt, also selber einen Stand haben, aber wies aussieht, ist das Wetter gar nicht danach und dann wirds nichts.

Mittwoch, 13. Juli 2011

Ahoi

Was gibts Neues? Nicht viel. Gestern hatte ich einen angenehmen Arbeitstag. Ich war mit meinem zu betreuenden Kind in der Stadt, hab ihm ein Eis ausgegeben und auf dem Rückweg sind wir auf den Spielplatz gegangen. Dort typisches Bild: 4 Mamis sitzen auf der Bank mit der Thermoskanne in der Hand und die Kinder rufen: "Guck mal" oder "Gibst du mir Anschwung???" - Keine Reaktion.
Ich dicke Nudel dann mit meinem Kind dahin, bei der Kletterwand hochgeschoben und aufgefangen, bei der Schaukel mitgeschaukelt und dann haben wir das Spielboot entdeckt und sind auf hohe See gefahren. Wir haben Haie getötet (war nicht meine Idee!) und Schätze gefunden und das alles auf dem Weg nach Helgoland!
So ging der Arbeitstag sehr schnell rum und hat Spaß gemacht!
Mit meinem Liebsten war ich dann noch im Freibad. Ein rundum schöner Tag!

Montag, 11. Juli 2011

17

Heute hat Söhnlein Brillant Geburtstag. Vor 17 Jahren hat er mich gequält. Über 28 Stunden hat die Geburt gedauert und er hat seitdem eine Erbsche Lähmung. Zum Glück merkt man es kaum. Ich hab ihn damals einarmiger Bandit genannt, denn kurz nach der Geburt konnte er seinen linken Arm gar nicht bewegen. Inzwischen dank Therapie geht das aber.
Seine facebook-seite quillt über vor Glückwünschen und er hat zum Grillen geladen. Also sind wir eben noch mal los zum Einkaufen. Ohoh, letztes Jahr war hier mächtig was los, ich bin gespannt!

Mein Wochenende war harmonisch. Wir sind mit dem Fahrrad in die Stadt gefahren, waren lecker Fisch essen und gestern Eis und alles war sehr nett. Bester Mann der Welt! <3 
So, erster Besuch ist schon da... Bis später oder so

Samstag, 9. Juli 2011

Juli

Mein Söhnlein hat am Montag Geburtstag. Er wird 17! Darüber mache ich mir kaum Gedanken. Viel schwieriger wirds am 25.07., denn da hat mein Liebster Geburtstag. Was soll ich ihm schenken????? Ich selber habe ja 5 Tage nach ihm Geburtstag und er hat sich schon für den Tag freigenommen und er weiß auch schon, was er mir schenken will - das weiß er schon seit Monaten.
Also, was schenkt man einem Mann? Blumen und Schmuck fallen weg, Kleidung ist nix, er sammelt (zum Glück) nix, es soll ja auch was Persönliches sein - also auch nichts zum Angeln (da kenn ich mich sowieso nicht aus). Weihnachten bin ich ja drumrum gekommen, da haben wir uns gegenseitig nichts geschenkt, aber nun! Naja, ein paar Tage hab ich noch. Feiern will er auch nicht, am liebsten will er den ganzen Tag arbeiten.

Freitag, 8. Juli 2011

:(

Ich hab heute schon wieder frei. Das bedeutet, es sind keine Kinder da, die ich betreuen könnte. Und da das so bleiben wird auf Dauer, ist mein Job in Gefahr. Das einzige Kind, das ich noch zu betüddeln hatte, ist jetzt kindergartenreif (natürlich nur Dank mir!!!).
Also bin ich vermutlich bald wieder arbeitslos. :(((
Und sonst so? Vielleicht sehen wir uns doch zuu oft. Gestern hab ich mit Söhnlein Brillant gemeckert und mein Liebster darauf: "Was meckerst du schon wieder - wie meine Mutter damals!" Das war aber leider nicht das erste mal, dass er so reagiert, wenn ich mit meinem Sohn ernster werde und da hab ich ihm gesagt, dass er das doch bitte lassen sollte, sonst nimmt mich mein Sohn bald gar nicht mehr ernst. Und schwupp: beleidigt. Dabei hab ich doch Recht! Langsam nervt das. Ich versteh ja, dass er sich mit Sohn gut verstehen will, aber irgendwann ist auch mal gut. Er könnte doch einfach die Klappe halten. :(

Donnerstag, 7. Juli 2011

Gestern

Ich hab noch nicht mal Zeitung gelesen, da ist der Liebste schon wieder da. Ich komm nicht mehr zum Schreiben! Jetzt schreib ich einfach, obwohl er da ist. Und schon ist er eifersüchtig, weil er nicht weiß, was ich hier mache - naja macht nix.
Gestern war wieder Wald. War nett, diesmal mit nicht soo viel action. Die Kinder kennen sich jetzt und haben auch allein gut miteinander gespielt. Bei der anschließenden Schnitzeljagd - ich war bei den Suchenden - haben wir irgendwann keine Pfeile mehr gefunden. Wie gut, dass es Navis gibt heutzutage! Aber letzlich haben wir die anderen dennoch aufgespürt - so groß ist der Wald auch wieder nicht.
Heute hab ich frei und wir wollen Schwimmen, aber das Wasser kommt erst heute abend :(

Dienstag, 5. Juli 2011

WWW Wieder Wald Woche

Aua aua aua, meine Füße! Anstatt mit einem Kind gemütlich von 9 - 12.00Uhr rumzutüddeln, wie eigentlich gedacht, musste ich bei der Ferienwaldwoche mitmachen. Das bedeutet dann von 9 - 14.00Uhr ununterbrochen auf den Beinen: Zum Wald laufen, im Wald laufen und zurück laufen. Zwischendrinn Äste klein schneiden fürs Lagerfeuer, Kinder zusammenhalten und Verbandszeug bereithalten, Getränke ausgeben und sich Kindergeschichten anhören.
Aber - es hat Spaß gemacht! Und Morgen darf ich wieder mit. Hoffentlich bin ich bis dahin wieder fit!

Montag, 4. Juli 2011

Zicke Zacke

Verpennt! Wir sind nachmittags nochmal zu Bett gegangen, schon weil es auch so kalt war, und ich bin eingeschlafen. War ja auch zu erwarten gewesen, aber ich dachte vorher nicht, dass daraus Stunden würden. Jedenfalls hab ich poetry slam verpennt. Und was meint der "Liebste" darauf? Ob ich wohl Angst hätte, ihn allein zu lassen. Mann! 
Dann bin ich ihm zweimal gefolgt, weil er nicht gesagt hatte, was er vorhat oder was er nun will. Da hat er gemeint, ich liefe ihm hinterher wie der Hund! Als ich das mal nicht gemacht hatte - allerdings schon einige Zeit her, da war er deswegen beleidigt!
Aber umgekehrt! Wenn ich aufstehe, um aus der Küche was zu holen, komme ich nicht mal bis zur Tür, ohne die Frage, wo ich denn hin will.
Jetzt ist er erstmal weg! LUFT! Die Verabschiedung war auch nicht harmonisch. Ich wollte gerade zu ihm, um ihn wie immer zu verabschieden, da kam wieder sone blöde Bemerkung. Da bin ich direkt wieder umgekehrt und hab bloß "Tschüß" gesagt. Jetzt ist er wieder beleidigt. 
Blödmann
Vielleicht muss ich aber noch dazu sagen, dass all die andere Zeit, die wir nicht mit diesem Kinderkram verschwendet haben, sehr nett war. Wir waren mit dem Hund am Meer, wir waren auf dem Flohmarkt und zusammen einkaufen und alles war gut...

Samstag, 2. Juli 2011

ja nein vielleicht

Gestern abend waren wir spontan bei meiner Freundin (die, die nach 10 Jahren wieder hier wohnt) eingeladen, weil sie nämlich Geburtstag hatte. 
Mein Liebster hatte mir einen Blumenstrauß mitgebracht und den habe ich dann als Geschenk geopfert. Ein bisschen bereue ich es - der schöööne Strauß! Aber ich bekomme demnächst einen neuen, hat er versprochen. Naja, jedenfalls war es soweit ganz nett bei ihr, allerdings saßen wir draußen und das war auf Dauer zeimlich kalt. Für heute sind wir so halb wieder verabredet, heute gibts Poetrie slam (oder wie heißt das richtig, Paul?) bei uns in der Stadt. Da würden wir alle gerne hingehen, außer mein Bauarbeiter - für ihn ist das nix. So, und nun muss ich mal gucken, was ich denn heute mache. Lass ich meinen Liebsten allein oder machen wir was anderes.
Ansonsten hat sie sich bei uns zum Grillen eingeladen, auch kein Problem, wenn sie nicht auch noch ihre Kinder mitbrächte, die gehen ja, wie berichtet, über Tische und Bänke. Naja, das ist noch nicht so weit, denn das Wetter ist schlecht!

Freitag, 1. Juli 2011

:)

Ich weiß nicht mehr, was ich gestern schreiben wollte. Aber heute gehts wenigstens. 
Mein Liebster ist in letzter Zeit wirklich sehr häufig hier - eigentlich fast immer, wenn er nicht arbeitet oder im Fitnessstudio ist. Und selbst die Studiotermine legt er immer häufiger auf die Zeiten, an denen ich keine Zeit habe. Aber das hier ist keine Beschwerde! Im Gegenteil, ich freue mich immer, wenn die Haustür leise geöffnet wird und der Hund sich vor Freude verwickelt.
Ich habe ein langes Wochenende, jetzt noch bis Dienstag frei und das ist gut so! Mal sehen, was wir so unternehmen werden...

Dienstag, 28. Juni 2011

Baden

ICH war baden! Ich war gestern im Schwimmbad. Leider ist ja die Nordsee nie da, wenn man sie braucht, also sind wir ins Schwimmbad gefahren. Die letzten 2 Jahre war ich gar nicht mehr baden und im Schwimmbad war ich noch viel länger nicht mehr. Aber es ging! Es hat Spaß gemacht. 
Ich musste ja vorher noch in die Stadt, um einen Badeanzug zu erstehen. Da hab ich dann noch 2 T-Shirts mitgenommen.
Und nachher werden wir wieder baden fahren! Diesmal Nordsee und ich freu mich drauf!

Montag, 27. Juni 2011

Wahrnehmung

Ich fühl mich immer ganz anders als ich ausseh. Gestern lag ich schön auf der Hängematte in der Sonne. Und mein Liebster hat mich fotografiert. Normal mag ich das ja sowieso schon nicht, aber diesmal dachte ich, ist es wohl nicht so schlimm, sonst würde er es ja nicht machen. 
Grausam, schrecklich, schimm, furchtbar!!! Eine Speckrolle jagt die nächste - vom Doppelkinn mal abgesehen. Statt Beine hab ich Stampfer. Ich hab ja auch zugenommen. Seit mein Liebster abends hier ist, gibts halt immer lecker Naschen, mal Süßes, mal Chips oder mal ein Bier oder so.
Und während er fast täglich Sport macht und immer weiter abnimmt, platze ich fast, ohne es zu merken. Dass ihn das nicht stört?! Er wollte sogar mit mir ins Schwimmbad. Ich hab aber keinen Badeanzug mehr, der passt. Da haben wirs wieder.

Dann werd ich mal frühstücken, jetzt...

Donnerstag, 23. Juni 2011

früher oder später

Ich dachte ja, er kommt erst später. Also sind Sohn und ich in die Stadt gefahren. Ich hab ihm noch ne sms geschickt, aber sein Handy ist kaputt.
Das Ende vom Lied: Er hat knapp 2 Stunden im Garten auf mich gewartet.
Das muss doch Liebe sein!

Mittwoch, 22. Juni 2011

boar grrr

Heute morgen bei der Verabschiedung meines Liebsten sagte er: "Heute hast du ja viel zu tun, da muss ich ja nicht so früh kommen."
Was soll ich davon bitte halten? Zum Einen habe ich gar nicht viel zu tun, zum Anderen wieso bitte "muss"??? Du MUSST gar nicht herkommen, du kannst auch in deiner Wohnung bleiben oder sonstwas machen!!! Und wenn du nicht willst, brauchst du auch gar nicht mehr herkommen! So, das hat gut getan. Bin wohl nicht mehr unterhaltsam genug.
Seine Tochter mag mich auch nicht, gut, das hatte ich erwartet, denn ihre Mutter mag mich natürlich auch nicht. Sie soll ihm angeblich immer noch nachtrauern. 
Ach lasst mich doch alle in Ruhe!

Dienstag, 21. Juni 2011

Zu Hause ist es doch am schönsten

Es war alles gut und schön. Wir sind ganz gemütlich mit dem Zug zur Kieler Woche gefahren. Dort hat es dann etwas und später etwas mehr geregnet, aber nur ganz kurz. Wir haben alle möglichen Stände abgeklappert, sind viel gelaufen und ich habe eine Speise aus Nepal zu mir genommen. Dann sind wir in Richtung Band und sind dabei seiner Stieftochter, ihrem Freund, ihrer und seiner Mutter in die Arme gelaufen. Ich sag nur soviel: kein soo schönes Erlebnis.
Die Band jedenfalls war echt super - sunrise avenue! Danach haben wir auf meinen Wunsch hin ein Glas Wein getrunken.
Soo und jetzt wär alles prima gewesen, wir hätten schön mit dem Zug nach Hause fahren können. Aber mein Muskelprotz hatte noch so viel power und wollte gerne noch einen 20minütigen Marsch zur nächsten Meile machen, dort noch alles ansehen und dann den gleichen Weg zurück nehmen. 
Meine leisen Einwände hat er nicht so recht verstanden. Ich hab den Vorschlag gemacht, einfach nochmal hinzufahren und dann nur diesen Abschnitt anzusehen. Nein, war keine gute Idee.
Also sind wir dahin gelaufen. Mir taten die Beine weh - nicht nur die Füße. Immerhin waren wir jetzt 7 Stunden unterwegs gewesen. Als wir bei der Meile ankamen war ich quakig und hab gesagt, dass ich sofort nach Hause will. Wir sind dann den ganzen Weg wieder zurückgelaufen, in den Zug gestiegen und endlich Heim gefahren.
Meine Beine tuen heute noch weh! So und jetzt haben wir mal wieder den Salat. Mein Bauarbeiter ist muckschich. Ich hätte deutlich sagen sollen, dass mir der Weg zu weit ist, dann wären wir ja viel früher zu Hause gewesen und hätten uns den Weg gespart. Heute morgen hat er die erste Gelegenheit genommen, das Haus zu verlassen. Er ist jetzt zum Training - dort kann er immer so gut nachdenken.
Und ich darf mal wieder das Haus aufräumen. Toll!

Montag, 20. Juni 2011

Wochenende

Mein Wochenende war super. Die Fortbildung war zwar ermüdend aber auch interessant und insgesamt gesehen gut. 
Das Schönste war aber, dass mein Liebster der beste Mann der Welt ist. Während ich mich gebildet habe, hat er sich um den Hund gekümmert, hier und da etwas aufgeräumt und gekocht für uns beide.
Und als ich wieder da war, hat er mich weiter verwöhnt. Soo schön! Ich darf mich nur nicht zu sehr daran gewöhnen, sonst halte ich das irgendwann für normal und ärgere mich, falls es mal nicht so ist.
So, er ist schon wieder hier, ich muss aufhören - bis später..

Freitag, 17. Juni 2011

alles ohne mich

Kieler Woche und ich kann nicht hin! Jedenfalls heute und morgen nicht. Also genaugenommen immer dann nicht, wenn gute Gruppen spielen. Aber Svenja oder Pieps sind ja auch nicht da, schade eigentlich! Mein Sohn ist zum Festival in Scheeßel - bei bestem Regenwetter. Ich hoffe, es gefällt ihm überhaupt nicht und er kommt heil und gesund zurück und fährt dann zu keinem anderen mehr!
So, bin dann mal zur Bildung fort..

Regenwetter

Wir waren nicht bei seiner Nichte, er hatte keine Lust.
Also hab ich gut geschlafen und kann heute nachmittag zur Fortbildung fahren. Leider regnet es ganz furchtbar! Das bedeutet, dass der Hund nicht raus will und mein Auto stottert.
Na mal schauen, was daraus noch wird...

Donnerstag, 16. Juni 2011

bündig

Heute abend sind wir eingeladen - Geburtstag seiner Nichte.  Ich möchte aber nicht so lange bleiben, weil ich morgen wieder zur Fortbildung fahre und dafür echt gerne fit wäre. Bin mal gespannt, wie wir uns da einig werden, mein Liebster und ich. 

Ansonsten nix Neues

Dienstag, 14. Juni 2011

Gut und schön

Ich freu mich gerade!! Heute hab ich einen etwas unangenehmeren Termin recht gut hinter mich gebracht - ich sag nur Pressetermin. Buaahhh, naja erledigt (mit Foto - HILFE!)
Hatte sehr frohe Pfingsten mit meinem aller Liebsten. Wir haben mehrere Flohmärkte abgeklappert (ein altes Spinnrad erstanden!!), einen Kunsthandwerkermarkt und einen Pferdemarkt. War sehr sehr schön!
Dann gibt es unter uns bloggerinnen eine Puppennäherin, hab ich irgendwie zufällig gefunden, siehe rechts im blogscroll unter "Wolle und Puppenkinder". Schööön!!!
Und Hund und Sohn sind auch noch friedlich bis jetzt. Tirilie

Samstag, 11. Juni 2011

Mann Hund

Gestern abend war mein Bauarbeiter mal wieder mimosig! Irgendetwas war ihm quer über die Leber gelaufen was zur Folge hatte, dass er seine Decke geschnappt und verkündet hat, im Wohnzimmer auf der Couch zu schlafen.
Ich war auf Schlag giftig. Konnte auch gar nicht nachvollziehen, warum das nun sein musste. Aber ich hab ihm dann noch sein Kissen hinterhergeschleudert und eine gute Nacht gewünscht.
Ich vermute mal, er hat erwartet, dass ich irgendwann angekrabbelt komme, mach ich aber nicht! Niemals! Ich laufe niemandem hinterher! So!
Das alles ist ja nun noch nicht schlimm. Was aber traurig ist: Der Hund hat sich für IHN entschieden! Sie hätte ganz gemütlich auf ihrem Sofa bei mir im Schlafzimmer schlafen können, aber nein, sie schläft lieber auf dem Fussboden im Wohnzimmer beim Muskelprotz. Mein Hund!

Heute morgen haben wir uns halbwegs wieder versöhnt - mein Hund und ich. Nein, Scherz. Natürlich mein Liebster und ich. Ich find seine Reaktion allerdings immer noch übertrieben!

Freitag, 10. Juni 2011

lecker

Gestern abend waren wir in einem örtlichen Imbiss/Kiosk zum Hamburger und Pommes essen. Und ich hab auf Tomaten verzichtet und die Variante ohne Salat gewählt. Doppelt doof!! Denn zum Einen hat mein Liebster nicht verzichtet - hätte mich also ohnehin angesteckt, wenn.. und zum Zweiten gibts ja nun Entwarnung für Gurke, Tomate und Salat.
Der Wirt hat demonstrativ Gurke gegessen und war regelrecht beleidigt, dass ich seinen Tomaten nicht vertraut hab. Auf jeden Fall hats aber geschmeckt und zwar tausendmal besser als bei macs und kings!
Tja und ansonsten nix Neues, erstmal alles gut und schön.

Donnerstag, 9. Juni 2011

Bedenken

War gerade wieder bei meiner Chefin. Sie hat Bedenken, ob ich mit den Mamas wohl zu Rande komme, bei meiner nächsten Aufgabe, dem Miniclub. Weil ich so eine Stille bin, und ob ich denn schon immer so war. Ja, war ich. Viel, viel reden soll ich mit den Mamas. Und leider hat sie Recht, das liegt mir tatsächlich nicht so. Während die Kinder nach spätestens 10 Minuten auf mich zu stürmen, ohne dass ich große Dinge veranstalte, hab ich Probleme beim smalltalk mit den Mamas (und auch überhaupt! Ich hasse unnützes Gerede und Gesappel, bloß um zu reden!). Hoffentlich floppt das Ganze nicht!

Und sonst? War mein Liebster gestern endlich wieder hier. Ich hatte ihn einen ganzen Tag nicht gesehen und das war tatsächlich ungewohnt. Ich habe nicht mal eine sms bekommen, weil sein Guthaben leer war, aber nun ist alles wieder supi!! :)

?

Nur mal zwischendurch: Gestern hab ich kein Wort geschrieben, aber 200 Leser?!! Wie kann das sein?

Dienstag, 7. Juni 2011

Nur nicht heute

Ich hab doch jetzt Zeit, mein Liebster ist nicht da. Warum mach ich dann nicht das, was ich schon so lange machen wollte?
Ich hab keine Lust! Mal wieder keine Lust! Immerhin hab ich eingekauft und gekocht, aber ich habe mich nicht um meine Rentenunterlagen und die anderen Behördendinge gekümmert und ich habe nicht meine Fortbildungsunterlagen zur Hand genommen und ich habe keinen Augenarzttermin gemacht und ich habe auch noch nicht mal den Geschirrspüler ausgeräumt. Ach manno. Dabei ist bestes Regenwetter!
Morgen, morgen ...

Mann / Frau

Heute wird er nicht herkommen.Und wie finde ich das? Weiß ich nicht so recht. In letzter Zeit war er jeden Tag hier. Auch wenn er meist erst gegen Abend herkommt, wenn er arbeitet.
Während er dann noch ins Studio geht bevor er herkommt, mache ich meistens Haushalt, irgendwie ungerecht. Irgendwie ist Frausein auch heute noch sowieso ungerecht! Auch wenn die Männer noch so emanzipiert sein wollen, es bleibt doch das meiste an den Frauen hängen, ist doch so. Mein Muskelprotz hat erst einmal hier gekocht und zweimal gestaubsaugt. Naja gut, das Auto hat er repariert und auch von innen gereinigt und auch so ein paar andere Dinge hat er erledigt, die sonst hier niemand gemacht hätte.
Ich glaub, ich bin heute wieder mal quakig - gut, dass der Liebste nicht herkommt...

Montag, 6. Juni 2011

Mein Hund wird berühmt

Mein Hund ist jetzt bei facebook. Man glaubt ja nicht, wieviele Hunde sich da tummeln. Die Gute hat schon mehr Freunde als mein Liebster und ich zusammen.
Das Schönste daran, mein Sohn und seine Freunde wollen auch "befreundet" sein. Das gefällt mir!

Eifersüchteleien

Morgens, Wochenende, alles gut und schön. Der Liebste schläft noch neben mir - dachte ich jedenfalls. Der kleine süße Hund springt aufs Bett, krabbelt sich vor, bis er zwischen uns liegt, wird von mir gekrault.
Plötzlich und für mich völlig unerwartet wird der Hund vom Liebsten aus dem Bett geschmissen und er selbst springt direkt hinterher. "Immer dieser Hund!" -  oder so ähnlich, höre ich noch.
Weg ist er und beleidigt. Mein Liebster war eifersüchtig auf den Hund!
Wenn wir ein Kind hätten, wär er bestimmt son Papa, der sich vernachlässigt fühlen würde. 
Jedenfalls haben wir uns schnell wieder eingekriegt und sind zusammen in die Stadt gefahren, bevor es ans große Grillen ging.
Meine Schwester kam mit ihrem Mann. Unter uns Dreien nennen wir sie die "Königin", weil sie von meinen Eltern regelrecht verehrt wird. Sie hat es nämlich geschafft! Sie hat Abitur und verdient sehr gut, ist fest angestellt und Beamtin. Man merkt ihr den Bauernhof, von dem sie ja genauso kommt wie ich, nicht mehr an. Sie fahren BMW und wohnen in der großen Stadt in ihrem eigenen Reihenmittelhaus. Naja, was solls, ich bin es schon gewohnt, denn es war schon immer so. Es ist halt meinem Liebsten aufgefallen und somit mir auch wieder.

Samstag, 4. Juni 2011

Das große Grillen

Keine Zeit. Ich muss zu meiner Mama, ihr beim Marinieren des Grillfleisches für Morgen helfen. Echt lustig, sie lädt ein, aber ich muss das Fleisch marinieren, mein Sohn die Gartenbude säubern und mein Liebster darf dann Grillen. So ist das nun mal mit alten Menschen. Macht ja auch nix.
Bis später, wenn ich noch mal Zeit haben sollte..

Freitag, 3. Juni 2011

wuahh schnief

Lange nichts geschrieben. Weil wir nämlich beide frei hatten. Heute arbeitet er und ich hab frei.
Gestern war endlich mal schönstes Wetter. Wir waren auf einer open air Veranstaltung, anschließend hab ich mich in die Hängematte gehauen - Sonnenbrand!
Nach dem Sonnenbad war ich plötzlich furchtbar weinerlich, quakig, unzufrieden. Ich weiß auch nicht, das ist normal gar nicht meine Art, kann das an der 3Monatsspritze liegen? Irgendwelche Hormonschwankungen oder so? Jedenfalls war mein Liebster sehr verständnisvoll und irgendwann gings dann auch wieder. War mir richtig peinlich, so grundlos heulig zu sein.

Montag, 30. Mai 2011

Prüfung

Heute war MONTAG. War ich nervööössss!! Ich wußte ja schon vorher, dass ich die Lieder nicht so 100% drauf habe und ich wußte natürlich nicht, wieviel und was die Mamas und Kinder schon können. Ist im Großen und Ganzen einigermaßen gelaufen. Mit einer eigenen Gruppe ist es sicher etwas einfacher, außerdem fühlt man sich dann ja nicht so bewertet.
Mein timing war nicht soo super und wie gesagt, die Lieder müssen noch besser werden. Naja.
Die Kollegin jedenfalls war sehr nett und steht mir auch weiterhin mit Rat zur Seite, hat sie gesagt.
Da hab ich dann meinen Liebsten per sms gebeten, mir Milka-Herzen vom Einkauf mitzubringen, die ich ihr gern schenken würde. Das ist aber gar nicht so einfach für son Mann, wie ich mir das vorgestellt hatte. Da kamen dann gleich drei sms, was das denn ist, wieviele, wie groß. Natürlich nacheinander.
Bin gespannt, womit er nun ankommt.

Freitag, 27. Mai 2011

Surium

Mein Liebster hat gesagt, wenn er nicht bei mir ist, muss er sich beschäftigen, um mich nicht zu sehr zu vermissen. Das ist zwar etwas übertrieben, aber ganz süß, finde ich.

Ich hab heute meiner Chefin erzählt, dass ich mir das wichtige Liederbuch bestellt habe, es aber erst Mitte des nächsten Monats kommt, da hat sie es mir geschenkt. Da war ich baff. Jetzt kann ich endlich den MONTAG richtig vorbereiten. Manchmal ganz gut, wenn man einfach mal was sagt.

Mein Sohn frisst mir die Haare vom Kopf. Neulich hat er sich Sandwichtoasts gemacht und dafür - nur mal so als Zwischenmahlzeit wohlgemerkt - mindestens 12 Scheiben Wurst verbraten. Dazu natürlich noch Ketchup, Käse und was sonst noch da war.
Heute Abend gibt es Gurkensalat, die gabs so günstig. Keine Sorge, war nur Spaß. Ich überlege, ob ich die frisch gekauften Tomaten aus Deutschen Landen nun wegschmeißen muss oder nicht.

Donnerstag, 26. Mai 2011

kommenden MONTAG

Also für alle. Das läuft normal so: Die Kinder und Mamas singen zu Beginn ein Willkommenslied oder zwei, dann gibt es ein Angebot. Das muss nichts Dramatisches sein (normaler Weise), zum Beispiel Tuschen oder Matschen oder Bauklötztürme bauen oder so. Dann wird gemeinsam gefrühstückt - die Kinder bekommen einen Snack, die Mamas Kaffee. Dann spielen die Kinder wieder, so wie sie wollen, dann Abschiedslied(er) mit Bewegungsanteil, also sowas wie "Häschen in der Grube" oder so. Dann "Alle Leut", das ist DAS Tschüsslied überhaupt und dann gehen sie wieder.
So, und ich denke, ich werde das Schwungtuch rausholen. Das geht für drinnen und draußen. Drinnen mit Luftballons und draußen mit den Bällen.
Was haltet ihr davon??